MeranoWineFestival 2017, mit WineHunter Helmut Köcher den besten Weinen und Foodprodukten auf der Spur

Auch in diesem Jahr findet vom 10. bis 14. November 2017 wieder das Merano WineFestival mit einer erstklassigen Auswahl edler italienischer und internationaler Weine sowie kulinarischer Köstlichkeiten statt. Die 26. Ausgabe des Festivals hält önogastronomische Schätze bereit, die der Präsident und WineHunter Helmut Köcher dem Publikum nicht nur vor Ort, sondern erstmals auch über den online-Weinführer The WineHunter Award präsentiert.
 
Meran, 5. Oktober 2017 – Nach einem Jahr intensiver Recherche, sorgfältigster Auswahl und der Verkostung von über 4.000 Weinen ausgesuchter Winzer sowie gastronomischer Spitzenprodukte endet die „Trüffeljagd“ des unermüdlichen WineHunterHelmut Köcher, dem Gründer des Merano WineFestivals, das in diesem Jahr zum 26. Mal seine Tore öffnet. Die erlesene „Beute“ seiner „gastronomischen Jagd“ stellt Köcher bei jenem ebenso einzigartigen wie eleganten Event vom 10. bis 14 November vor. Fünf Tage lang wird sich in der Kurstadt Meran, wie bereits seit 1992, alles um edle Weine und kulinarische Köstlichkeiten drehen. 

Über 450 ausgewählte Weinbaubetriebe aus Italien sowie der gesamten Welt, knapp 200 Hersteller edler Foodprodukte sowie 15 renommierte Köchenehmen am Merano WineFestival 2017 teil. Auch in diesem Jahr ist der erste Festivaltag, der 10. November, im Rahmen von Naturae et Purae wieder den biologischen und biodynamischen Weinen sowie den Naturweinen, den PIWI- Sorten (pilzwiderstandsfähige Rebsorten) und erstmals auch den Orange Winesgewidmet. Unter dem Motto „Natürlichkeit“ und „Reinheit“ stellen über einhundert ausgewählte Weingüter ihre Produkte vor.
 
Vom 11. bis 13. November findet im Kurhaus die Veranstaltung Wine Italia statt, bei der sich über 800 sorgfältig ausgewählte Weinproduzenten aus den besten Anbaugebieten Italiens präsentieren. Der Czerny-Saal (benannt nach dem Architekten, der das Kurhaus 1874 entwarf) steht ganz unter dem Motto Wine International. Hier stellen über 250 Winzer von Spanien bis Argentinien, vom Libanon bis Südafrika und von Österreich bis zur Krim ihre edlen Tropfen einem interessierten Publikum vor. Gleichzeitig findet auf der berühmten und bereits von Kaiserin Sissi geliebten Passer-Promenade entlang des gleichnamigen Flusses die GourmetArena mit einer erstklassigen Auswahl italienischer und internationaler Köstlichkeiten statt. Die Cooking Farm ist einer der Höhepunkte der Chef Arena, wo sich vom 10. bis 14. November italienweit bekannte Köche mit Südtiroler Bäuerinnen in der Verarbeitung und Realisierung von innovativen und traditionellen Gerichten messen. Unverzichtbar auch in diesem Jahr die Masterclasses mit Verkostungen exzellenter italienischer und internationaler Weine im Hotel Therme Meran, deren Erlös einem wohltätigen Zweck zugute kommt.
 
Einen krönenden Abschluss bildet am 14. November der Catwalk Champagne, der im Meraner Kursaal einen Reigen hochkarätiger Champagner ins Rampenlicht rückt. Eine Neuheit stellt bei der 26. Edition des Merano WineFestivals indes der „The WineHunter Award“ dar, ein online-Weinführer, der jene Weine präsentiert, die eine der begehrten Auszeichnungen in den Kategorien ROT, GOLD und PLATIN erhalten haben. Der Weinführer ist auf der frei zugänglichen Website award.winehunter.it einsehbar und somit ein weiteres Instrument, mit dem die WineHunter-Expertengruppe um Helmut Köcher die Ergebnisse ihrer Recherchen und Verkostungen einer interessierten Leserschaft zur Verfügung stellt.

 

weinlese.it