Österreichs beste Rotweine

cover_beste_rotweineDie bereits dritte Ausgabe „Österreichs beste Rotweine“
Fünf Gläser, neun Typen, 34 Sieger
Weinbeschreibungen wie „Himbeerzuckerl“ oder „ein bisschen wie Mon chéri“
lassen es ahnen: Hier sind Verkoster am Werk, denen Praxistauglichkeit und
Verständlichkeit näher liegen als abgehobene Plattitüden. Das äußert sich
auch ganz unmittelbar in der etwas anderen Art der Weinbewertungen.

Bereits zum dritten Mal versammelten Helmut O. Knall, international tätiger
und bekannter Weinjournalist, und Walter Tucek, leitender Redakteur des Ressorts
Wein der ÖGZ (Österreichische Gastronomie- & Hotelzeitung), eine internationale
Jury, um Österreichs Roten auf den Zahn zu fühlen. Ganz ohne Patriotismus, in
einer gemeinsamen Blindverkostung. Neben den beiden Autoren bewerteten sechs
weitere Experten wie James Wright, Weinimporteur in New York, oder der deutsche
Sommelier und Vinothekar Stefan Metzner, mehr als 400 Weine.
„Uns war es von Anfang an wichtig, die Bewertungen fair, transparent und vor
allem mit unmittelbarem Praxisnutzen für unsere Hauptzielgruppe, die
Gastronomen, zu gestalten. Daher auch unser besonderes System der Gläser und
Typen.“
34 Weine wurden diesmal mit der Bestbewertung „Fünf Gläser – Kann sich auch
international messen“ ausgezeichnet. Zusätzlich sind alle bewerteten Weine
„typisiert“ und mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet. Und da ist auf einen
Blick klar, dass „Trinkspaß, Speisenbegleiter, Vollmundig“ wohl anders schmeckt als
„Mineralisch, Eleganz, Sorten-/Regionstypisch“.
knall1Thomas Zembacher, Geschäftsführer des Österreichischen Wirtschaftsverlages, in
dem das vinophile Nachschlagewerk erschienen ist, lud am 3. Dezember 2009 zur
Buchpräsentation in die Wiener Börsensäle. Dort konnten knapp 200 Gäste mit den
Autoren einen Blick hinter die Kulissen des Weinguides werfen. Und hatten die
Gelegenheit, mit den Winzerinnen und Winzern, die an diesem Abend für ihre
Leistungen ausgezeichnet wurden, zu plaudern und fachzusimpeln.

Tucek & Knall
„Österreichs beste Rotweine 2010“
Der Wirtschaftsverlag
wirtschaftsverlag.at

Fotos: Joe Haider – Presseinfo: havel & petz

 

DIE FÜNF-GLÄSER-WEINE


knallZweigelt
Weingut Glatzer Zweigelt Dornenvogel 2007
Weingut Leth Gigama 2007
Weingut Claus Preisinger Pannobile 2007
Weingut Johann Schwarz Schwarz Rot 2008 Weingut
Weingut Umathum Zweigelt Hallebühl 2004


Blaufränkisch
Weingut Beck Blaufränkisch Altenberg 2006
Dietrich – Weingut am Spitzerberg Blaufränkisch Spitzerberg Reserve 2007
Weingut & Gasthaus Günther Glock Spitzerberg 2007
Weingut J. Heinrich Cupido 2006
Weingut Kloster am Spitz Eisner 2006
Weingut Krutzler Blaufränkisch Reserve 2007
Weingut Weninger Dürrau 2006


St. Laurent
Weingut Brigitte & Gerhard Pittnauer St. Laurent Rosenberg 2007


Pinot Noir
Weingut Bründlmayer Langenloiser Dechant Blauburgunder 2003
Weingut Neumeister Pinot Noir 2007
Weingut Claus Preisinger Pinot Noir 2007
Weingut Wagentristl Kreideberg 2007
Weingut Wieninger Pinot Noir Grand Select 2004


Merlot
Weingut Braunstein Merlot 2006
Brigitte und Gerhard Pittnauer Altenberg Reserve 2006
Weingut Winkler-Hermaden Merlot, „Von den Schlossterrassen“ 2007
Cabernet Franc/Cabernet Sauvignon
Weingut Willi Bründlmayer Vincent Cabernet Franc 2002
Weingut Krispel Eruption Cabernet Sauvignon 2007


Cuvée
Weingut Beck Judith 2007
Weingut Leo Hillinger Hill 1 2006
Weingut Leitner Pannobile 2006
Weingut Markowitsch Rosenberg 2007
Weingut Ploder-Rosenberg Eruption Rot 2006
Weingut Claus Preisinger Paradigma 2007
Weingut Pöckl Admiral 2007
Weingut Familie Strehn Pandur 2007
Weingut Tesch Kreos 2006
Weingut Wieninger Danubis Grand Select 2005
Weingut Zahel Antares 2006

weinlese.it