VIGNETO PIÙ PREZIOSO: VINCE L’ALTO ADIGE

 

Konsortium Südtiroler Wein zieht Bilanz

Mair ZublasingBei seiner kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung hat das Konsortium Südtiroler Wein über das vergangene Jahr Bilanz gezogen und einen Ausblick in die Zukunft gemacht. Schwerpunkt war dabei der Nationale Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmittel, den Konrad Mair, Mitarbeiter der Abteilung Landwirtschaft der Autonomen Provinz Bozen, vorstellte.
Der Präsident Anton Zublasing ging bei seinem Rückblick auf die verschiedenen Tätigkeiten des Konsortiums ein. Neben der internationalen Vermarktung des Südtiroler Weines wurden zahlreiche Aktionen zum Schutz und zur Förderung der Ursprungsbezeichnungen durchgeführt. Schwerpunkte waren dabei die Änderung der Erzeugungsvorschriften, welche aufgrund der digitalen Abgrenzung des DOC Gebietes nötig wurde, das Sorten-Lagen Projekt, welches nach Abschluss als Entscheidungshilfe bei Neuanlage von Weinbergen dienen soll und so ein weiterer Schritt in Richtung qualitativer Aufwertung der Weinregion ist, sowie der nachhaltige Anbau. Hier wurde neben dem Traubenmonitoring an einem Programm für integrierten Pflanzenschutz gearbeitet.

Südtiroler Weine zu Gast in Tokyo

 

Weinbau in Südtirol: PIWI-Sorten, eine ökologische Alternative!

piwi Südtirol2014Am Freitag 21. Februar abends feierte Piwi Südtirol in Bozen sein 10-jähriges Bestehen und zeigte Möglichkeiten für diese ökologische Alternative im Weinbau auf.
In Südtirol finden heuer auch zwei internationalen Piwi-Events statt.

Anlässlich seines 10-jährigen Bestehens erwartet der Piwi-Vorstand ein  Umdenken im Südtiroler Weinbau. Längst stehen mit den resistenten Rebsorten gut erprobte Alternativen zum  Weinbau mit konventionellen Sorten bereit. „Pilzwiderstandsfähige Rebsorten sind die perfekte Antwort auf die immer stärker werdenden Forderungen aus der Bevölkerung, nach unbelasteter Umwelt, gesunden Lebensmitteln und Ertragssicherheit für die Winzer“, so der Obmann, Franz Pfeifhofer.

52. Südtiroler Weinbautagung

img 67008Vermarktung, Klimawandel und Qualität im Fokus der Südtiroler Weinbautagung

„Sciare con Gusto“: Ski und Gourmet auf höchstem Niveau

sciare_con_gusto_alta_badiaZwischen Dezember 2013 und März 2014 im Rahmen der Gourmet-Offensive „Sciare con Gusto“ ist eine Reihe von Events rund um die Haute Cuisine in Alta Badia geplant. Protagonisten sind die Südtiroler Qualitätsprodukte, wobei der Wein natürlich nicht fehlen darf. Die EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen und das Konsortium Südtiroler Wein setzen in enger Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Alta Badia verschiedene Projekte um.
Mit der „Gourmet Skisafari“ am 15. Dezember beginnt in Alta Badia die Wintersaison im Zeichen des Genusses: Auf Skifreunde, Weinliebhaber und Feinschmecker wartet eine önogastronomische Tour mit Einkehr in sechs verschiedenen Hütten der Dolomiten. Beim Skiweltcup-Riesenslalom der Herren am 22. Dezember steht dann das „SÜDTIROL Haus“ am Fuße der Gran Risa im Mittelpunkt. Das „SÜDTIROL Haus“, ein eleganter Gourmet-Bereich direkt auf der Dachterrasse des Weltcup-Gebäudes, wartet in einem einmaligen Ambiente mit feinsten kulinarischen Köstlichkeiten auf. Die Sterneköche Norbert Niederkofler („St. Hubertus“, Relais & Chateux Hotel Rosa Alpina, St. Kassian) und Herbert Hintner („Zur Rose“, Eppan) bieten ihre Kreationen aus Südtiroler Qualitätsprodukten an; dazu werden die besten Südtiroler Weine serviert. Eventpartner sind die Unternehmen Leitner Ropeways, Senoner Hotelbedarf, Niederbacher Prostahl, Spezialitäten Kaffee Gourmetrösterei Caroma sowie Kaiserwasser.

Piwi-Rotweine trumpfen auf im Felsenkeller

piwi_rotweinverkostung_felsenkellerDie über 60 TeilnehmerInnen an der diesjährigen Piwi-Rotweinverkostung im Felsenkeller der Laimburg begeistern sich für die Vielfalt und hohe Qualität der Weine aus pilzwiderstandsfähigen Sorten. Das Verkostungsergebnis liegt nun vor.

Chambourcin, Marechal Foche und Cabernet Carbon waren die am häufigsten vertretenen Piwi-Rebsorten. Unter der fachlichen Leitung des ehemaligen Gutsverwalters Klaus Platter und dem Önologen Walter Schullian veranstaltete der Verein Piwi-Südtirol am Freitag, den 29.11.2013 im Felsenkeller der Landesversuchsanstalt und Landwirtschaftsschule Laimburg seine bewährte Rotweinverkostung.

Franz Pfeifhofer, Obmann des Vereins
Piwi-Südtirol zeigte sich sehr erfreut über die bis auf den letzten Platz
besuchte Veranstaltung und über das hohe Niveau der eingereichten Weine. Einen
Abriss der nunmehr 10-jährigen Erfolgsgeschichte des Piwi-Vereins bot Werner
Morandell, welcher seit Jahren die Verkostungen organisiert. Hohe Weinqualität
und steigende Anbauflächen zeigen die wachsende Bedeutung der
pilzwiderstandsfähigen Rebsorten als gesunde und ökologische Alternative im
Weinbau.

Alle BesucherInnen des Verkostungsabends waren
eingeladen, im Blindverfahren die Weine der Piwi-Winzer zu bewerten. Die Auswertung der Verkostung liegt nun vor und die besten
zehn Weine der Piwi-Rotweinverkostung waren (Rang, Name, Gesamtpunkte,
Durchschnittsnote):

weinlese.it