Risotto mit feiner Speckjulienne und frischem Salbei

franzjosefkochRisotto mit feiner Speckjulienne und frischem Salbei ist ein Rezept von Franz-Josef Loacker. Der gelernte Spitzenkoch ist heute der verantwortliche Vertriebsleiter der Loacker-Weingüter.

Zutaten für 4 Personen:

300 g Risottoreis („Carnaroli“ oder „Arborio“)
wenig Weisswein
1,5 l Hühnerbrühe (selbstgemacht)
3 Knoblauchzehen
150 g hauchdünne Speckscheiben
frischer Salbei
60g geriebener Parmesankäse (parmiggiano reggiano)
Salz
Pfeffer
wenig Butter
kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung:

Den Risottoreis im kl. Topf kurz glasig toasten, feingehackter Knoblauch dazu und dann mit dem Weisswein ablöschen. Einreduzieren. Mit der schmackhaften Hühnerbrühe wieder aufgießen und immer wieder einreduzieren lassen. Ein Zusammenspiel von Auffüllen, ab und zu umrühren und einreduzieren lassen sollte die harten Reiskörner kernig weich köcheln!
Bevor der Reis fast fertig gekocht ist, die hauchdünne Speckjulienne dazumengen. Wenn die Reiskörner noch bissig und „al dente“ sind, von der Platte wegziehen und den fr. Salbei, Parmesankäse, Salz & Pfeffer und wenig Butter hineingeben. Dieser Vorgang wird „mantecare“ genannt. Abschmecken, aufs Teller servieren und kaltgepresstes Olivenöl darübergeben. Kleiner Tipp > Ein paar Blätter Salbei und etwas Weiswein mit einem starkem Mixer sehr fein mixen und diese Flüssigkeit für das Einköcheln mitverwenden. Gibt guten Salbeigeschmack! Gutes Gelingen.

Weinempfehlung:
Ysac Silvaner 2007
Tasnim Sauvignon blanc Schwarhof 2008
Gran Lareyn Lagrein Lagrein 2007

Wir bedanken uns bei Franz Josef Loacker!

loacker.net

 

weinlese.it