10 Jahre Südtiroler Brot- und Strudelmarkt in Brixen


seo_1737Drei Tage Fest in der wunderschönen Stadt der Bischöfe


Der Südtiroler Brot- und Strudelmarkt fand heuer zum 10. Mal von Freitag, den 28. bis Sonntag, den 30. September am Brixner Domplatz statt. Die interessierten Besucher hatten drei Tage lang die Möglichkeit, die landestypischen Brot- und Backwaren der Südtiroler Bäcker und Konditoren mit dem Qualitätszeichen Südtirol zu verkosten und zu kaufen. Das Fest war trotz einiger Regenschauer sehr gut besucht.

Im Bild (v.l.n.r.): Benjamin Profanter, Herbert Dorfmann, Emma Hellenstainer, Hansjörg Prast, Hans Berger, Albert Pürgstaller


Auch die neuen „Regiokorn“-Produkte mit dem Qualitätszeichen wurden zum ersten Mal angeboten: „Das Projekt „Regiokorn“ wurde 2011 ins Leben gerufen, um das alte Netzwerk zwischen Bauern, Mühlen und Bäckereien wieder aufzubauen“ sagt Benjamin Profanter, Landesinnungsmeister der Südtiroler Bäcker. „Zahlreiche Brotsorten aus einheimischer Korn, allen voran Brottypen wie Vinschger Paarl und Pusterer Breatl, konnten am Markt verkostet und gekauft werden. Ab jetzt werden die Brotsorten aus einheimischem Brot von 44 Südtiroler Bäckern verkauft“.

Zum umfangreichen Rahmenprogramm gehörten auch der historische Parcours „Von Korn zum Brot“, Backvorführungen mit der Landesberufsschule Emma Hellensteiner, eine Kinderbackstube und Kutschenfahrten durch die Brixner Altstadt. Das Fest wurde von verschiedenen Volks- und Tanzgruppen musikalisch begleitet. Am Freitag, nach der offiziellen Eröffnung des Südtiroler Brot- uns Strudelmarktes, hatten die Ehrengäste, unter denen auch Landesrat Hans Berger, Brixnes Bürgermeister Albert Pürgstaller und Europaparlamentarier Herbert Dorfmann, die Möglichkeit, frisches Brot zu backen. Am Sonntag, nach dem feierlichen Einzug der Bäcker und Konditoren, wurde die Erntedankmesse im Brixner Dom zelebriert und die neue Innungsfahne gesegnet. An den Feierlichkeiten nahmen befreundete Innungen aus der Nachbar-Provinz Trient, Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Die Veranstaltung wurde von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen im Auftrag der Bäcker und Konditoren mit dem Qualitätszeichen organisiert.