10 Jahre „Wein-Kultur-Wochen“ St. Pauls-Eppan


Eppan ist die größte Weinbaugemeinde Südtirols und besteht aus mehreren Fraktionen. St. Pauls-Eppan mit dem 86 m hohen, eindrucksvollen Kirchturm des „Dom auf dem Lande“ und der nahe gelegenen Burg Altenburg, die einst als Gerichtssitz diente, war das einstige geistliche Zentrum der Region.

In den engen Gassen von St. Pauls-Eppan mit ihren behäbigen Häusern,
romantischen Innenhöfen und Erkern werden seit zehn Jahren im Sommer
die Wein-Kultur-Wochen (24.07.-05.08.08) inszeniert: Wie immer steht
die Veranstaltung unter dem Motto „Leidenschaft für Weinkultur,
Gastronomie und Genuss“.

Bei Südtirols einziger Weinpromenade geben über ein Dutzend Eppaner Kellereien Einblick in ihre Produktionsweise und ihre gut gefüllten Keller. Zu den Sommelierkursen, Verkostungen auf dem Dorfplatz und Fachvorträgen gesellen sich auch Vernissagen und Abendkonzerte auf Burgen, Schlössern und Ansitzen. Der alljährliche Höhepunkt ist die „Gastliche Tafel in den Gassen von St. Pauls“ (29.07.08) – ein önologisch-kulinarischer Abend unter der Regie von Sternekoch Herbert Hintner und seinem Restaurant „Zur Rose“, der Bodenständigkeit, Authentizität und Weltoffenheit unter eine Kochhaube bringt. An der über 130 m langen Tafel in den malerischen Gassen von St. Pauls-Eppan werden Köstlichkeiten zu edlen Eppaner Tropfen gereicht. Die Gourmet-Szene ebenso wie die internationale Presse sprach bereits von „Italiens schönster Tafel“ und von einem „Stern am gastronomischen Himmel Südtirols“.