28. Ausgabe des Meran WineFestival



Die 28. Ausgabe des vom kommenden 8. bis 12. November 2019 stattfindenden Meran WineFestival wurde anlässlich einer Vorschau in Rom im Acquario Romano präsentiert. Die Meraner Veranstaltung 2019 ist dem 500-jährigen Todestag von Leonardo Da Vinci gewidmet und konzentriert sich auf die Neuheiten des «FuoriSalone» und die Vertiefung von Themen wie Nachhaltigkeit, Innovation und die Frau im Weingewerbe.
 
Rom, 20. September 2019 – Im Römischen Aquarium wurde das Programm der 28. Ausgabe des Meran WineFestivals, dem glamourösesten Event im Wine-&Food-Bereich, vorgestellt.


Vom 8. bis 12. November 2019 stehen jene Exzellenzen im Mittelpunkt, die der The WineHunter und Schirmherr der Veranstaltung Helmuth Köcher während seiner unermüdlichen Suche nach den besten Labels in der Welt der Weine und kulinarischen Qualitätsprodukte ausgewählt hat. Zu den diesjährigen Neuheiten zählt eine Konferenz über Innovation in Zusammenarbeit mit der Plattform H-Farm, sowie ein runder Tisch zum Modell Japan in der „rosa“ Welt des Weines, an dem sich Unternehmerinnen, Export Managerinnen, Journalistinnen, Wineblogger, Weinexpertinnen und Weinkennerinnen gegenseitig austauschen und das asiatische Beispiel des Weinsektors genauer unter die Lupe nehmen, das sich immer weiblicher präsentiert. Erstmals werden auch spezielle Events und Abende des «FuoriSalone» im Fokus stehen und bei Meran Spirit kann das Thema Mixology neu entdeckt werden.
 
Vor dem Hintergrund des majestätischen historischen Gebäudes des Römischen Aquariums gab Helmuth Köcher Einblicke in die Neuheiten der bevorstehenden Auflage. Mit ihm auf der Bühne und moderiert vom TG2-Abteilungsleiter Umberto Gambino, standen Luigi Cremona, Partner für Xenia-Emergente Sala, der Journalist Dante Del Vecchio, der für die besten Weine und önogastronomischen Produkte Kampaniens zuständig ist, sowie Stefano Pesce in Vertretung der les Collectionneurs, Partner der Veranstaltung und mit von der römischen Partie mit Show Cookings seiner Chefköche Andrea Besana, Alberto Sparacino, Antonio Ziantoni und Iside de Cesare.

Das fünftägige Programm des Meran WineFestivals wurde als begeisternde Mischung von Emotionen, Inhalten, Meinungsaustausch und neuen Ideen hinsichtlich der herausragendsten italienischen Produkte im Wine- & Foodbereich vorgestellt. Wie bisher hat der Organisator Helmuth Köcher erneut, gemeinsam mit seinen Verkostungskommissionen, spezielle Geschichten und Begebenheiten ausgewählt, die einzigartige Weine und kulinarische Spezialitäten zum Inhalt haben. Beim Meran WineFestival werden diese Geschichten, die oft Vergangenheit und Zukunft miteinander vereinen, nicht nur mitgeteilt, sondern auch geteilt.

Dazu passend ist auch der Beitrag, den der WineHunter zur Feier des fünfhundertjährigen Todestages des Universalgenies Leonardo Da Vinci vorbereitet hat, dessen Persönlichkeit das Motto der Veranstaltung „Excellence is an attitude“ bestens verkörpert. Bereits um 1500 hatte sich Leonardo Da Vinci, als absoluter Vorreiter, Themen wie der Weinkunde und der Suche nach den besten Reben – seiner ganz persönlichen Leidenschaft – gewidmet.

Als Würdigung dafür hat ihm der Organisator einen speziellen Raum im Herzstück der Veranstaltung, dem Kursaal im Kurhaus, eingeräumt. Dort, im Kurhaus, einem der schönsten Liberty-Bauten des gesamten Alpenraumes, findet am Eröffnungstag, dem 8. November, die Veranstaltung Naturae et Purae – bio&dynamica statt, die den natürlichen, biologischen, biodynamischen, Orange- und PIWI-Weinen gewidmet ist. Vom 9. bis 11. November geht, immer im Kurhaus, The Official Selection als das große Highlight des Events über die Bühne. Dabei können die besten, mit den The WineHunter Awards ausgezeichneten Weine verkostet werden, die im Führer The WineHunter Award aufscheinen. Am Dienstag, 12. November, schließlich, findet dort auch die Abschlussveranstaltung des Meran WineFestivals, der Catwalk Champagne, statt. Diese prestigereiche Parade ist den besten Champagnerherstellern in Verbindung mit ausgewählten kulinarischen Spezialitäten gewidmet.

Den Liebhabern von gastronomischen Produkten sei ein Besuch in der GourmetArena neben dem Kurhaus wärmstens ans Herz gelegt, in der vom 9. bis 11. November interessante Rahmenveranstaltungen wie Culinaria, Beerpassion und Aquavitae, aber auch Territorium und Consortium stattfinden. Der 8. November ist dagegen exklusiv der Presse und den Branchenbetreibern vorbehalten. Wie gewohnt, gehört auch heuer wieder der abwechslungsreiche The Circle – People, Lands, Experiences auf der überdachten Fläche von 450 m2 am Sandplatz zu den weiteren Höhepunkten.

Dort trifft man sich zu Debatten, Verkostungen und musikalischen Einlagen, die Einblick in die unendliche Vielfalt des önogastronomischen, kulturellen, geschichtlichen und landschaftlichen Reichtums einiger der schönsten Teile der italienischen Halbinsel bieten. Für jene, die ihre Kenntnisse rund um den Wein vertiefen möchten, finden im Hotel Therme Meran die Charity Wine Masterclasses statt. Es handelt sich um vertikale Verkostungen, deren Erlös wie jedes Jahr für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt wird. Und schließlich darf ein Besuch der Spirits&Mixing Arena längs der eindrucksvollen Passerpromenade nicht fehlen. Dort finden Liebhaber und Interessenten die jüngsten Neuheiten im Lebensmittelbereich und können neue Trendprodukte genießen.
 
Mehr als 950 der besten Weinkellereien Italiens und der Welt, über 120 Hersteller von Gourmetprodukten, exklusive und glamouröse Veranstaltungen, viel Unterhaltung, Information und Wissensaustausch vor dem einzigartigen Hintergrund der Passerstadt: Das sind die Eckpfeiler der 28. Ausgabe des Meran WineFestivals.