Apfelquiz lockt 1.400 TeilnehmerInnen – 200 im Finale als Apfelbotschafter


thomas_ortner_peter_santa_thomas_bauer11Die Suche nach den Südtiroler Apfelbotschaftern geht in die Zielgerade. Anfang April hatte die Südtiroler Obstwirtschaft ein Apfelquiz im Internet gestartet. Mit dessen Hilfe sollten Südtirols größte Apfelexperten gefunden werden. Der Erfolg der Kampagne ist enorm: Über 1.400 SüdtirolerInnen haben sich an dem Quiz beteiligt. Über die Hälfte von ihnen hat sich auch für einen Job als Apfelbotschafter beworben. 200 kamen nun in die engere Auswahl. Sie alle haben entweder alle Fragen zum Apfel richtig beantwortet oder bewirtschaften einen Obstbauernhof. Fast die Hälfte aller TeilnehmerInnen konnte alle Fragen richtig beantworten: Nun wurden unter ihnen 3 iPhones verlost. Die glücklichen Gewinner sind Thomas Bauer vom Ritten, Thomas Ortner aus Toblach und Peter Santa aus Girlan. Die Geräte wurden kürzlich von Christian Fink, Mitarbeiter der EOS der Handelskammer Bozen und Organisator der Kampagne, überreicht. Im Juli gibt es für alle AnwärterInnen eine professionelle Schulung und mit Herbst werden die Südtiroler Apfelbotschafter ihren Job antreten.

Im Bild v.l.n.r.: Die Gewinner eines iPhones Thomas Ortner, Peter Santa, Thomas Bauer
Quelle: EOS


In Südtirol ist Apfelwissen Allgemeinbildung
Generell ist das Wissen der Südtiroler um den Südtiroler Apfel sehr hoch. Bei zwei Fragen hatten die QuizteilnehmerInnen allerdings einige Schwierigkeiten. So konnten einige nicht beantworten wie viel Prozent der europäischen Apfelernte aus Südtirol kommen. Richtig ist: 12%. Das bedeutet, dass Südtirol das größte geschlossene Anbaugebiet in Europa ist. Auch wenig bekannt ist, dass der Apfel zur Familie der Rosengewächse gehört. Doch immerhin 80% der TeilnehmerInnen wusste, dass 11 Südtiroler Apfelsorten die von der EU geschützte geografische Angabe „g.g.A.“ tragen dürfen. Das Quiz war wahrlich nicht ganz einfach. Interessierte können die Lösungen online auf suedtirolerapfel.com abrufen.

Professioneller Auftritt als Apfelbotschafter
Die Südtiroler Apfelbotschafter sollen die Südtiroler Obstwirtschaft bei verschiedenen Aktionen im In- und Ausland unterstützen. Die Job-Möglichkeiten sind vielfältig: Apfelbotschafter begleiten Verkostungsaktionen des Südtiroler Apfels im In- und Ausland, sie können beim Schulprojekt rund um den Apfel mitarbeiten und begleiten Touristenführungen durch die heimischen Obstgärten. Alle BewerberInnen, die alle Fragen richtig beantwortet haben oder einen Obstbauernhof bewirtschaften und zwischen 20 und 35 Jahre jung sind, werden im Juli zu einer Schulung eingeladen. Dabei werden Sie auf ihren Job als Apfelbotschafter von Experten vorbereitet. Damit sie dann fachkundig über Sorten, Lagerung, Anbau und vieles mehr bestens Bescheid wissen. Die ersten Einsätze sind für Herbst mit dem Start des Apfel-Schul-Projekts in Südtirol geplant.