AUF DEM BESTEN (WEIN)WEG – Die Südtiroler Weinstraße!


wolfgangoberhoferulrike_platterDie Südtiroler Weinstraße ist die beste Weinstraße Italiens. Auf dem Roma Wine Festival 2009 wurde sie aktuell aus 140 Mitbewerbern zur Nummer eins gewählt.
Im Rahmen des Roma Wine Festivals Anfang Mai wurde die Südtiroler Weinstraße mit dem RWF Award 'Roma Wine Festival Award per la migliore Strada del Vino' geehrt. Unter den ca. 140 italienischen Weinstraßen überzeugte die Südtiroler Weinstraße die Jury letztendlich wegen ihrer einzigartigen Verbindung von Wein, Land, Tourismus und Kultur. Für die Ehrung steht unter anderem der bekannte Gambero Rosso als Mitveranstalter des Roma Wine Festival.


Im Bild: Wolfgang Oberhofer Präsident des Vereins Südtiroler Weinstraße und Ulrike Platter 

Die Auszeichnung hat ihren Grund: Der Verein Südtiroler Weinstraße, ein Zusammenschluss aus den 15 Gemeinden von Nals über Bozen bis nach Salurn, den Tourismusvereinen und Kellereien, hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und setzt mit seinen Aktivitäten Akzente, um das Image des Weingebietes aufzuwerten und für den Gast interessant zu machen.

Weinwirtschaft und Tourismus werden hier auf einzigartige Weise verbunden. So feiert die Südtiroler Weinstraße beispielsweise jährlich, von Mitte Mai bis Mitte Juni, mit kulturellen und kulinarischen Veranstaltungen die Südtiroler WeinstraßenWochen. Einen Monat lang veranstalten die Orte der Weinstraße eine Genussreihe festlicher und lehrreicher Veranstaltungen und Verkostungen, bei der Nacht der Keller öffnen Kellereien ihre Türen und gewähren exklusive Einblicke in die Wein- und Genusskultur entlang der Südtiroler Weinstraße. Über diese Großveranstaltung hinaus bieten die einheitliche Beschilderung entlang der Südtiroler Weinstraße, sowie die Homepage und verschiedene Werbemaßnahmen und Präsentationen den Besuchern und Interessierten einen optimalen Ein- und Überblick.

‚In den letzten Jahren hat sich einiges getan an der Südtiroler Weinstraße, wir haben viel geleistet. Das heißt aber nicht, dass wir uns nun auf den Lorbeeren ausruhen, wir haben noch viel vor. Die Weinstraße soll noch besser positioniert werden, sie soll für unsere Gäste noch erlebbarer werden, damit sie voll mit Erfahrungen und bleibenden Eindrücken von unserem Land und unseren Weinen nach Hause zurückkehren und wiederkommen,’ so der Präsident des Vereins, Wolfgang Oberhofer.