Chardonnay 2000 zum Terlaner Raritätenwein gekürt


chardonnay_2000Es ist einer der ersten Höhepunkte im Weinjahr, wenn die Kellerei Terlan ihren streng limitierten Raritätenwein präsentiert. Mit März ist es wieder soweit, dann feiert der Chardonnay 2000 – der Raritätenwein 2013 – auf den Fachmessen „ProWein“ in Düsseldorf und „Vinitaly“ in Verona Premiere.

Der Raritätenwein steht symbolhaft für die Terlaner Langlebigkeit: „Die Weine werden zunächst ein knappes Jahr im großen Holzfass ausgebaut, liegen dann für ihre lange Reife in 2.500-Liter-Stahltanks auf der Feinhefe, bevor sie abgefüllt werden und nochmals ein Jahr bis zur vollendeten Trinkreife in der Flasche bleiben“, erklärt Kellermeister Rudi Kofler das aufwändige Herstellungsverfahren. Es geht auf den Altkellermeister Sebastian Stocker zurück, der – in Anlehnung an die Vorbilder des französischen Weinbaus – begonnen hat, die Weine länger auf der Feinhefe reifen zu lassen.
Derzeit lagern 15 Jahrgänge unterschiedlichster Sorten
in den kleinen Stahlfässern, zurückreichend bis in das Jahr 1979. „Für
das Verkaufsjahr 2013 haben wir uns für den Chardonnay 2000 entschieden.
Einvollreifer, kräftiger Jahrgang, der komplexe tiefgründige Aromen
besitzt, eine sehr kompakte Struktur aufweist und dennoch äußerst
elegant daherkommt“, betont Kofler.


Die
Wahl der Rebsorte und des Jahrgangs für den Raritätenwein der Kellerei
Terlan sind Geheimnisse, die lange streng gehütet bleiben – bis wenige
Wochen vor der offiziellen Präsentation. Zum ersten Mal kann er im
Rahmen der Fachmesse „ProWein“ in Düsseldorf  vom  24. bis zum 26. März
(Wein Wolf Pavillion) verkostet werden. Am Beginn des Folgemonats (07.
bis 10. April) wird der Chardonnay 2000 zudem auf Italiens wichtigster
Weinfachmesse, der „Vinitaly“ in Verona, vorgestellt (Halle 6, Stand
C3).   

Der
Raritätenwein der Kellerei Terlan ist in einer streng begrenzten
Stückzahl von nur 3.340 Flaschen im ausgewählten Fachhandel erhältlich.