Das Weingut Waldgries in Bozen


waldgries_2Unsere 2. Weinlese on Tour führte uns wieder nach Bozen zum Ansitz Waldgries. Dieser wunderschöne Ansitz aus dem 12. Jahrhundert war ursprünglich ein Nonnenkloster und gehörte später dem Grafen Eyrl. Seit den 1930er Jahren ist dieser Ansitz im Besitz der Familie Plattner, welche dort hervorragenden Wein anbaut.


 


waldgries_3

Empfangen wurden wir von Christian Plattner dem Jungbauern, welcher seit einigen Jahren auch für den Keller und die Qualität der Weine verantwortlich ist. Das Weingut Waldgries ist Mitglied bei den Freien Weinbauern Südtirols. 

Nach einer Besichtigung des Weinbergs mit Erklärung der einzelnen Lagen und Feinheiten des Anbaus führte uns Christian in den Weinkeller. Vorbei an den ca. 1 Meter dicken Mauern und hinunter ins Allerheiligste. Dann gab uns Christian Einblick in die tägliche Kellerarbeit und die einzelnen Schritte, bis ein Wein zum „Guten“ wird.

waldgries_1Anschließend begaben wir uns in den Verkostungsraum und probierten die Weine schön langsam durch und philisophierten darüber.

Folgende Weine haben wir verkostet:
Sauvignon, St. Magdalener, Lagrein, Lagrein Riserva, „Laurenz“ und den Rosenmuskateller.
Leider war der “Lagrein Mirell” ausverkauft und wir hatten daher keine Gelegenheit ihn zu begutachten.

img_1566Besonders begeistert waren wir vom St. Magdalener, welchem ca. 6% Lagrein und eine kleine Menge Blauburgunder den besonderen „Schliff“ geben, so Christian Plattner. Dieser Wein erziehlt jedes Jahr beim Vernatschcup sehr gute Ergebnisse und ist ein hervorragender  Preis-Leistungs-Wein.

Aber auch der hervorragende Laurenz, ein Cabernet Franc (10%) und Cabernet Sauvignon-Verschnitt konnte uns durchaus begeistern.

Dann durften wir noch das hofeigene Weinmuseum besichtigen.
Anschliessend traten wir unsere Heimreise an.

Getestet Ende Mai 2008

Wir empfehlen vom Ansitz Waldgries folgende Weine:
Magdalener, Laurenz und den Lagrein riserva.

Weinlinks:

Bilder-Gallerie – Ansitz Waldgries in Bozen – St. Justina 2 

waldgries.it