Der Oktober ganz im Zeichen von Südtiroler Brot und Apfelstrudel


brot_apfelstrudel_in_brixen21 Südtiroler Bäcker und Konditoren aus den verschiedenen Talschaften präsentieren ihre Brotspezialitäten
mit dem Qualitätszeichen

Der Südtiroler Brot- und Strudelmarkt findet dieses Jahr zum 11. Mal von Freitag, 4. bis Sonntag, 6.
Oktober am Brixner Domplatz statt. 21 Südtiroler Bäcker und Konditoren mit dem Qualitätszeichen
Südtirol werden an drei Tagen ihre zahlreichen landestypischen Brotsorten und den Südtiroler Apfelstrudel
zusammen mit traditionellen Spezialitäten wie z.B. Eisacktaler ‚Buchteln‘, Antholzer „Mora Krapflan“ zur
Verkostung und zum Kauf anbieten. Zudem besteht die Möglichkeit, die Regiokorn-Produkte mit dem
Qualitätszeichen zu erwerben.


„Wir möchten den Besuchern die Qualität und die Vielfalt der Südtiroler Brot-
und Backwaren aus den verschiedenen Talschaften näher bringen. Die Leute sollen an diesem
Wochenende auch die Gelegenheit haben, Vinschger Ur-Paarl in Brixen zu verkosten und zu kaufen“ sagt
Bäcker Peter Schuster der gleichnamigen Bäckerei mit Sitz in Laatsch.

Die offizielle Eröffnung des Südtiroler Brot- und Strudelmarktes findet am Freitag, den 4. Oktober
um 12.30 Uhr auf der Bühne am Domplatz statt. Das Besondere am Brot mit dem Qualitätszeichen ist,
dass diesem keine Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker oder andere Zusatzstoffe beigemischt
werden. Für den originalen Südtiroler Apfelstrudel wird nur Südtiroler Butter und für die Füllung werden
ausschließlich Südtiroler Äpfel verwendet. „Dieses Jahr möchten wir zudem ein besonderes Augenmerk auf
Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit legen. Nach dem Motto ‚Going Green‘ und in Zusammenarbeit mit
der Gemeinde Brixen legen wir Wert auf vorbildliche Mülltrennung“ sagt Hansjörg Prast, Direktor der
EOS, Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen. Zudem werden nur lokale Produkte von
regionalen Herstellern angeboten und die Drucksorten auf umweltfreundliches Papier gedruckt.

Zum umfangreichen Rahmenprogramm des diesjährigen Südtiroler Brot- und Strudelmarktes gehören auch
der historische Parcours „Vom Korn zum Brot“, Backvorführungen mit der Landesberufsschule für das
Gast- und Nahrungsmittelgewerbe „Emma Hellenstainer“, eine Kinderbackstube und Kutschenfahrten durch
die Brixner Altstadt. Der Markt wird von verschiedenen Volks- und Tanzgruppen musikalisch begleitet.

Am Sonntag, den 6. Oktober um 10 Uhr wird nach dem feierlichen Einzug der Bäcker und Konditoren die
Erntedankmesse im Brixner Dom zelebriert. Die Veranstaltung wird von der EOS im Auftrag der Bäcker und
Konditoren mit dem Qualitätszeichen Südtirol organisiert. Weitere Informationen zum Programm und zu den
Öffnungszeiten finden Sie online unter: www.brotmarkt.it. Vom 5. bis zum 6. Oktober findet in Villnöss auch
das Südtiroler Speckfest statt.

Fotoquelle: EOS/Heiss