Der Unterganznerhof der Familie Mayr Bozen (Kardaun)


unterganznerUnsere 1. Weinlese on Tour führte uns zum Unterganznerhof nach Bozen (Kardaun). Dort bewirtschaftet die Familie Mayr schon seit 10 Generationen den Hof und produziert mit Erfolg Wein. Ausser Wein, werden weiters Kiwi, Äpfel, Kastanien und Feigen angebaut.

 


Im Bild: Josephus Mayr 

Josephus Mayr hat sich mittlerweile auch dem Olivenanbau verschrieben und stellt seit einigen Jahren selbst Olivenöl her, welches aber noch nicht für den Verkauf bestimmt ist.

josephusBekannt ist der Josephus aber für seine kräftigen Rotweine Lamarein (ein Lagrein als Amarone ausgebaut) und seine Composition REIF. (Cuvee) Diese beiden Weine sowie der „Lagrein Riserva“ sind die Aushängeschilder des Betriebs.

Bei einer Führung durch den mehrere hundert Jahre alten Keller konnten wir Fragen stellen, welche ALLE bis ins Detail beantwortet wurden. Dann kam der spannendste Teil, wir durften zur Verkostung in den Bauernhof. Vorbei an einer alten Herrgottsstatue – hinein in die Bauernstube. Die Mayrs sind gute Gastgeber und beide sehr große Weinfachleute, welche sich hervorragend ergänzen und südtirol- ja italienweit als solche geschätzt werden.

josephus2Wir durften die ganze Palette von Mayrs Weinen verkosten. Beeindruckt hat uns , daß der Betrieb 3 verschiedene Magdalena Weine herstellt und alle einzigartig schmecken. Auch der Sauvignon und der Chardonnay sind eine Erwähnung wert. Die wahre Klasse zeigen diese Weinkünstler aber bei ihren kräftigen Rotweinen. Cabernet, Lagrein Riserva, Reif und Lamarein. Sie gehören sicher zu den italienischen Spitzenweinen die sich auch international bewährt haben.


Stolz erklärte uns Josephus, dass seine Weine sogar in Japanischen und amerikanischen Spitzenrestaurants angeboten werden. In Deutschland werden seine Weine auch von Dallmayr vertrieben.

Es sind durchwegs prämierte Weine und sie sind in sämtlichen europäischen Weinfachbüchern als Weine der Spitzenklasse angeführt. Der Lamarein 2001 schaffte es 2004 sogar von Luca Maroni zum Wein des Jahres gekührt zu werden. Der Lamarein 2004 bekam die begehrten 3 Gläser (die höchste Auszeichnung) in der aktuellen Ausgabe des Gambero Rosso.

img_8557Die Weine vom Unterganznerhof sind keine biologischen, aber es wird z.B. seit Jahren auf Kunstdünger verzichtet. Ausserdem achtet Josephus sehr auf seine Reben und weiß wie man sie gesund hält, sei es mit einem Schnitt, einem Auflockern des Bodens oder mit einer gezielten Pflanzung.

Fazit: ein unvergesslicher Besuch bei einem beeindruckenden Winzerpaar.
Einziges Manko…. der Lamarein und der Reif werden nur in kleineren Stückzahlen produziert und sind deshalb in kürzester Zeit Raritäten und daher auf dem freien Markt fast nicht mehr zu bekommen.

Getestet im Februar 2008


Links:

Bildergallerie vom Erbhof Unterganzner (Fotos: Walter Wiedenhofer)

Freie Weinbauern Südtirols – Erbhof Unterganzner

Tirolensis Ars Vini – Erbhof Unterganzner