Der Weinführer will Geld.


wein123

Muss der Winzer für gute Bewertungen zahlen?

Laut mehreren Onlineartikeln versucht ein deutscher Weinführer durch "neue Vermarktungskonzepte" den mäßigen Buchabsatz zu erhöhen… und erntet jetzt massiv Kritik.

Spekuliert wird ja schon seit langem: Wieso bekommen immer diesselben Winzer gute Bewertungen? Geht alles mit rechten Dingen zu? Muss dafür etwa bezahlt werden?
In Deutschland wird momentan heftigst über den Gault-Millau diskutiert.

Hier einige interessante Links:

weinakademie-berlin.de

welt.de

weinakademie-berlin.de


wernerelflein.de