Die beste Schneid


 

die_beste_schneid

Landesentscheid im Handmähen der Südtiroler Bauernjugend am 2. August in Unterinn am Ritten 
Schneid hat die Südtiroler Bauernjugend – und wer die beste Schneid des Landes mit seiner Sense hat, das wird sich beim Landesentscheid im Handmähen am Sonntag, 2. August beim Prockhof in Unterinn am Ritten zeigen.

 

Organisiert wird der Wettbewerb von der Südtiroler Bauernjugend (SBJ) in Zusammenarbeit mit der SBJ-Ortsgruppe Unterinn. Der Wettbewerb gilt als Qualifikation für die Europameisterschaft im Handmähen.

Eine gute Schneid und ein gekonnter Sensenschwung sind das Erfolgsrezept eines guten Mähers. Und dafür wird im Vorfeld auf dem elterlichen Hof und bei den Bezirksentscheiden fleißig trainiert. 2008 holten sich Brigitte Goller und David Tirler, beide aus Kastelruth, den Landesmeistertitel. Ob sie den Titel heuer verteidigen können bleibt abzuwarten, denn die Konkurrenz ist groß. „Bei den Bezirksentscheiden der Wettbewerbe hat sich eines klar gezeigt: Das Niveau bei den Mäherinnen und Mähern ist hoch. Das Handmähen ist ein Leistungssport“, erklärt Hannes Dosser, Landesobmann der Südtiroler Bauernjugend.

Schnelligkeit ist nicht alles
Die Mädchen und Burschen treten getrennt in jeweils drei verschiedenen Kategorien gegeneinander an: Kategorie der Junioren/Juniorinnen, Kategorie der Senioren/Seniorinnen, und Kategorie der Oldies Herren/Oldies Damen. Für 14 bis 16-jährige Burschen gibt es auch heuer wieder eine eigene Kategorie. Die einzelnen Kategorien mähen unterschiedliche Feldgrößen: 10 x 10 m bei den Senioren und Oldies Herren, 7 x 10 m bei den Junioren, 7 x 5 m für die Seniorinnen und Oldies Damen, 5 x 5 m bei den Juniorinnen und 7 x 7 m bei den Burschen bis 16 Jahren. Für die Bestreiter des Wettkampfes gilt es nicht nur das Feld so schnell wie möglich abzumähen, auch die Sauberkeit der Mahd wird von der sechsköpfigen Jury nach den Kriterien der Europameisterschaft im Handmähen bewertet. Für ein unsauber abgemähtes Feld vergeben die Juroren Punkte, die dann mittels eines Schlüssels in Strafsekunden umgerechnet werden.

Anmelden und sich für die Europameisterschaften 09 qualifizieren
Die Anmeldung ist bis Donnerstag, 30. Juli 2009 im SBJ-Landessekretariat möglich. Bei der Anmeldung müssen die Ortsgruppe, der Name und das Geburtsdatum der Teilnehmer sowie die Kategorie angegeben werden. Die besten Mäherinnen und Mäher qualifizieren sich für die Europameisterschaft im Handmähen. Diese finden nur alle zwei Jahre statt und gehen vom 19-23. August 2009 Thundorf/Ainring in Bayern über die Bühne.


Das Programm
Neben den Teilnehmern des Wettbewerbs, sind auch alle Interessierten und Neugierigen bereits zum Frühschoppen mit Beginn um 10 Uhr herzlich eingeladen. Um 12 Uhr werden die Startnummern verteilt und die Felder verlost. Der Wettbewerb beginnt um 13 Uhr, um ca. 16.30 Uhr erfolgt die Siegerehrung und Preisverteilung.

Danke Südtiroler Milchwirtschaft!
Die Südtiroler Bauernjugend dankt ihrem Partner, der Südtiroler Milchwirtschaft, für die Unterstützung des Landesentscheids im Handmähen.

ausschreibung 2009 maehen pdf_