Die ersten Drei Gläser für einen Kalterersee


kellermeister_gerhard_saninKalterersee Puntay 2010, Erste + Neue Kaltern
– 
Der Puntay 2010 der Erste + Neue Kellerei in Kaltern hat es in den Olymp der besten Weine Italiens geschafft. Erstmals in der Geschichte wurde ein Kalterersee-Wein mit den Drei-Gläsern des tonangebenden italienischen Weinführers „Gambero Rosso – I Vini d'Italia 2012“ ausgezeichnet.

Nach der Auszeichnung zum „Vernatsch des Jahres 2010“ und „2011“ beim Südtiroler Vernatsch Cup ist der Kalterersee Puntay 2010 der Erste + Neue Kellerei in Kaltern nun auch mit der begehrtesten italienischen Auszeichnung, den „Tre Bicchieri“ oder „Drei Gläsern“ des Weinführers „Gambero Rosso – I Vini d'Italia 2012" ausgezeichnet worden.

„Diese Anerkennung ist das Ergebnis
konsequenter Arbeit unser 438 Mitglieder in den 264 Hektar Weinbergen
und der Kreativität unseres Kellermeisters, der uns den Glauben an
diesen Traditionswein nie verlieren ließ“, freut sich Manfred
Schullian, der Obmann der Erste + Neue, über die Auszeichnung.
Darauf ist das gesamte Weindorf Kaltern stolz. Ein Gedanke stand nämlich
bei der Gründung der Qualitätsoffensive wein.kaltern durch die Kalterer
Weinproduzenten vor einem Jahrzehnt im Mittelpunkt: Der Kalterersee,
dieser fruchtige, feine und sympathische Rotwein sollte wieder zurück
auf die Bühne der Weinliebhaber geholt werden. Erstklassige Kalterersee-Weine,
produziert nach strengen Regeln – das ist das Ziel der neuen Kalterersee-Charta.
Mit der Selbstverpflichtung zur Einhaltung von klar definierten Qualitätskriterien
hat man sich im Weindorf viel vorgenommen. Mit großem Erfolg, wie die
ersten Drei Gläser für einen Kalterersee beweisen. 

Einzigartig und authentisch
Über 50 Jahre alt sind die auf Pergeln
gezogenen Reben, von denen die Trauben für den klassischen Kalterersee
Auslese Puntay geerntet werden. Die Weinberge mit lehm- und porphyrhaltigen
Schuttablagerungsböden liegen zwischen 350 und 400 Meter Meereshöhe
auf den sonnigen, nach Süden hin ausgerichteten Hanglagen von Kaltern
in Richtung Kalterersee. Das mediterrane Klima prägt dabei ganz besonders
die Qualität dieses einzigartigen, authentischen und klassischen Vernatsch-Weines.

puntay-kaltererseeAusgebaut wurde der Puntay 2010 im Keller
mit Maischegärung im Edelstahlbehälter bei mehrmaligem Umstoßen der
Maische und langer Kontaktzeit von Maische und Wein. Die Reifung und
Lagerung bis zur Abfüllung der 20.000 Flaschen erfolgte dann in großen
Eichenfässern zu 40 bis 50 Hektoliter. 
 


Im Trend der Zeit
Die Erste + Neue ist heute mit einem
Vernatschanteil von 38 Prozent ihrer gesamten Rebfläche, der größter
Vernatsch-Produzent Südtirols. Kellermeister Gerhard Sanin steht
voll hinter seinem Produkt: „Der Kalterersee ist für
mich als Kalterer Berufung und Spaß zugleich. Kaum ein anderer Wein
passt so zu unserer schnelllebigen Zeit und spielt dabei mit seiner
eleganten, erfrischenden Lebendigkeit.“

Ganz Kaltern freut sich, dass die Kalterersee-Weine
nach einigen Jahren der Krise wieder voll im Kommen sind und im Trend
der Zeit liegen. Der Kalterersee Puntay 2010 der Erste + Neue spricht
dabei für sich. Gerhard Sanin: „Er ist ein unkomplizierter, fruchtbetonter
Wein mit Noten von Waldbeeren und Kirschen, ausgeprägter, leuchtend
rubinroter Farbe, einem eleganten, ansprechenden Körper, milden Gerbstoffen
und harmonisch langem Nachgeschmack. Der Wein passt – kühl serviert
– wunderbar zur klassischen Südtiroler sowie zur mediterranen
Küche, zu Fisch vom Grill und zu Pizza. Aber auch eine deftige Brettljause
lässt sich ebenso gerne vom Kalterersee Puntay verführen.“

Weinbrief_Kalterersee_Puntay_2010_