„Die Sterne funkelten, die Gläser dufteten“


dsc_8846Der offizielle Begrüßungsabend Eppans für die Medienvertreter wurde zum vollen Erfolg
„In 25 Jahren Journalismus, unzähligen Auslandaufenthalten, zig erlebten Empfängen und Einladungen war dies der Genusserlebnis Höhepunkte meines beruflichen Lebens…“ – „Das tägliche Exklusivprogramm ist bereits Spitze, der Empfang konnte dieses aber noch toppen…“ – „Südtiroler Gastfreundschaft wie sie leibt und lebt, edle Weinerzeugnisse der Eppaner Kellereien und Weinanbaubetriebe und Sterneküche: warum habe ich meinen Urlaub bis dato noch nie in Eppan gebucht…“ – dies sind nur einige O-Töne von rund 120 begeisterten Presse- und Medienvertretern, die am Mittwochabend dem offiziellen Begrüßungsabend der Gemeinde Eppan beiwohnten.


Der önologische Genussabend stand unter dem Motto „Sterne und Gläser“ – „Sterne“ als Sinnbild für die Michelin Stern geprüfte Küche von Sternekoch Herbert Hintner (Restaurant Zur Rose, St. Michael-Eppan) und „Gläser“ als Zeichen für die am Abend kredenzten Weine, allesamt Weine, die in den letzten Jahren mit der höchsten Auszeichnung „3 Gläser“ bedacht worden sind.

Neben den gastronomischen Genüssen der alpin-mediterranan Küche des Sternekochs Herbert Hintner standen vor allem die qualitativ hochwertigen Weine der Kellereien und Weinanbaubetriebe der Gemeinde Eppan sowie die gesamte Eppaner Weinwirtschaft im Zentrum des Geschehens.

Höhepunkt des Abends war dann die Überreichung des offiziellen Gastgeschenkes der Gemeinde Eppan an die zahlreichen Presse- und Medienvertretern: Eine Magnumflasche Eppaner Qualitätswein, eine Sonderabfüllung Weißburgunder der Eppaner Kellereien in edlem Holzgebinde und einem vom Künstler Robert Scherer eigens kreiertem "Trainingslager Sonderetikette" zu Ehren der deutschen Nationalmannschaft. Neben der Magnumflasche konnten sich die Gäste auf ein ganz besonderes Geschenk freuen: Eine Sonderanfertigung eines USB-Sticks in Form eines Korkens, mit Fotos, Infotexte und Filme rund um Eppan an der Südtiroler Weinstrasse bespielt. Nicht zuletzt dieses pfiffige Geschenk ließ DFB und die Medienvertreter von Eppan schwärmen.