Die Südtiroler Weinwirtschaft auf der Vinitaly 2011


dissertori_-_von_klebelsberg_-_giudiceandreaGroßer Andrang herrscht heute bei der Eröffnung der 45. Vinitaly in Verona.


Die italienweit wichtigste Fachmesse für Weine und Destillate gilt als unverzichtbarer Treffpunkt für die internationalen Hauptakteure der Weinwirtschaft. Einen besonderen Erfolg kann der Verwalter der Stiftskellerei Neustift, Urban von Klebelsberg, verzeichnen, der mit dem angesehenen „Cangrande“ ausgezeichnet wird.

Heuer findet die Vinitaly 2011 vom 7. bis 11. April statt. Auf einer Fläche von 95.000 m2 präsentieren 4.000 Aussteller aus 17 Ländern ihre Top-Weine der Weltöffentlichkeit. Die Organisatoren erwarten 155.000 Fachbesucher/innen und über 2.400 Journalisten. „Die Südtiroler Weinwirtschaft richtet im Rahmen der Vinitaly ein besonderes Augenmerk auf den italienischen Markt. Dabei geht es um die aktuellen Entwicklungen und eine noch bessere Vermarktung der heimischen Weine“, informiert EOS-Präsident Federico Giudiceandrea.
Auf der Vinitaly präsentieren sich 73 Südtiroler Produzenten, darunter Kellereigenossenschaften, Weingüter und selbst vermarktende Weinbaubetriebe. „20 Prozent der gesamten Südtiroler Weinproduktion werden außerhalb Südtirols in Italien verkauft. Mit dem traditionell starken Auftritt auf der Vinitaly soll unsere Marktposition in Italien weiter verstärkt werden“, so Armin Dissertori, Präsident des Konsortiums Südtiroler Wein.

Am Südtirolstand in der Halle 6 werden täglich Themenverkostungen organisiert. So stehen heute der Pinot Bianco und der Pinot Nero im Vordergrund. Morgen hingegen dreht sich alles um den Gewürztraminer und den Lagrein. Am Samstag liegt das Augenmerk auf den Rebsorten Sauvignon und Vernatsch, am Sonntag werden den Besucher/innen Müller Thurgau und Merlot vorgestellt. Zum Abschluss steht am 11. April der Südtiroler Sekt im Fokus.
Bei der Standgestaltung kommt das neue Corporate Design zum Einsatz, darüber hinaus werden die ersten Weine mit der Südtirol-Kapsel vorgestellt.
Auch 2011 wird erneut der namhafte Preis „Cangrande ai Benemeriti della Vitivinicoltura“ vergeben. Er geht traditionsgemäß an einen Südtiroler Weinproduzenten, der sich für seinen Einsatz zur Entwicklung des Weinbaus und zur Förderung der Weinkultur ausgezeichnet hat. Heuer wird der Preis an Urban von Klebelsberg, Verwalter der Stiftskellerei Neustift, verliehen.

Weitere Informationen erteilt die EOS, Ansprechpartner Eduard Bernhart, Tel. 0471 945 787,
E-Mail: eduard.bernhart@eos.handelskammer.bz.it.