Die Südtiroler Weinwirtschaft präsentiert sich auf der ProWein 2009


stand_prowein_2008Alle relevanten Weinbauregionen dieser Welt treffen sich vom 29. bis 31. März auf der ProWein in Düsseldorf. Da darf Südtirol natürlich nicht fehlen. Zahlreiche Südtiroler Weinproduzenten nutzen die Gelegenheit, den Sortenreichtum und die Angebotsvielfalt der heimischen Qualitätsweine nicht nur auf dem deutschen Markt, sondern weltweit zu präsentieren. Die Südtiroler Beteiligung in Düsseldorf wird von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen im Auftrag des Landes organisiert.
Die Messe ProWein gilt als Mekka für Weinprofis: Sie ist die bedeutendste und größte internationale Wein- und Spirituosenmesse im deutschsprachigen Raum. Mehr als 3.000 Aussteller aus über 40 Nationen ermöglichen den 30.000 Fachbesuchern und Weinliebhabern, sich schnell und umfassend über das weltweite Weinangebot zu informieren und neue Trends aufzuspüren.

Auch Südtirol ist seit vielen Jahren auf dieser wichtigen Fachmesse vertreten. Südtirols mineralische, frische und fruchtbetonte Weißweine sowie die fruchtigen, und eleganten Rotweine sind im Ausland, vor allem in Deutschland, sehr beliebt. „Deutschland ist der wichtigste ausländische Absatzmarkt für die Südtiroler Weinwirtschaft, was die Beteiligung an der ProWein umso bedeutender macht“, erklärt EOS – Direktor Hansjörg Prast.

weinglserZweiundzwanzig Weinproduzenten präsentieren auf dem Südtirol-Stand in Halle 3 A30 ihre Qualitätsweine. Weitere zwölf Südtiroler Aussteller sind auf den Ständen ihrer Importeure vertreten.

„Die ProWein bietet ein ideales Umfeld, die Messebesucher durch einen attraktiven Mix aus Information und Unterhaltung für die hochwertigen Südtiroler Qualitätsweine zu begeistern. Es ist die wichtigste Veranstaltung in Deutschland wenn es um Imagepflege und neue Geschäftskontakte geht“, informiert Alexandra Cembran von der EOS.


Auch heuer warten die Südtiroler Weinproduzenten wieder mit interessanten Neuheiten und Verkostungen auf. Am Südtirol-Stand werden täglich zwischen 9.30 und 17.30 Uhr freie Degustationen von unterschiedlichen Weinsorten angeboten, wobei jeder Tag einem anderen Thema gewidmet ist. So steht am Sonntag Südtirols weißes Glanzstück, der Weißburgunder, im Mittelpunkt, während am Montag der Südtiroler Blauburgunder präsentiert wird. Am letzten Messetag hingegen dreht sich alles um die drei autochthonen Weinsorten, Vernatsch, Lagrein und Gewürztraminer. Am Sonntag um 13 Uhr und am Montag um 11 Uhr haben alle Standbesucher außerdem die Möglichkeit, geführte Verkostungen mit dem deutschen Master-Sommelier Hendrik Thoma zu erleben.

Gleich im Anschluss an die ProWein steht heuer die wichtigste Wein-Messe Italiens, die Vinitaly in Verona, auf dem Programm.