Die „Weinreichen“


ffDie "Weinreichen" sind jene Südtiroler, die laut "ff – Das Südtiroler Wochenmagazin" zu den 50 reichsten Südtirolern gehören und entweder ein eigenes Weingut betreiben oder sich eines als Hobby leisten.
Auch in die heurige Ausgabe der Top 50 haben es wieder einige Weinbauern geschafft. Zwar sind die  fordersten  Plätze  von Industrieunternehmen besetzt, aber auch die Weinbauern nagen nicht am Hungertuch.
Der reichste Südtiroler Hans Peter Haselsteiner mit geschätzten 900 Millionen Euro Besitz macht zwar sein Geld im Baugewerbe in Österreich, verbringt aber die meiste Zeit in Bozen. Dicht dahinter liegen die Familien Gostner mit 700 Millionen, Giancarlo Podini mit 500 Millionen und Pietro Tosolini mit 600 Millionen Euro.


Folgende Weinbauern (oder Nebenerwerbsbauern) haben es in die "FF Top 50" der reichsten Südtiroler geschafft:
               
                     

Name
Tätigkeit
Weinhof  Besitz in Millionen €
Robert Pichler Großhandel, Energie Sanct Appolonia-Gasshof in Girlan (über 4 ha Blauburgunder
im Bioanbau)
 220
Ulrich Ladurner Diätprodukte, Hotelier  Veranstaltet im Vigilius Mountain Resort jährlich
den Vernatschcup
 130-150
Fam. Dalle Nogare Marmor und Bauindustrie  Familie besitzt ein Weingut in Bozen  150
Peter Thun Keramik, Geschenkartikel  Weingut Kohlstatt in Terlan  100-120
 Heiner Oberrauch Sportartikel und Bekleidung  Weingut Heinrichshof in Bozen  100
 Michael Graf Goess-Enzenberg Weinbau  Weingut Manincor  80-100
 Siegfried Unterberger Bauindustrie
und Kunst
 Stegerhof  60-80
 Georg Graf Kuenburg Weinbau und Immobilien  Weingut Castel Sallegg  50

Quelle: ff-online.com