EINE NACHT IN DEN WEINKELLERN SÜDTIROLS


kellerOffene Türen und ein wahrer Weingenuss: Die „Nacht der Keller“ am 12. Juni 2010 bietet einzigartige Einblicke in die Keller, Fässer und Flaschen der Südtiroler Weinstraße. Besucher verkosten die besten Weine der Region, erleben Events in traditionellen Kellergewölben und lernen die Winzer persönlich kennen.

32
ungewöhnliche Weinerlebnisse in einer Nacht: Bei der „Nacht der
Keller“ – der Highlights- und gleichzeitig Abschlussveranstaltung
der Südtiroler WeinstraßenWochen – öffnen am 12. Juni 2010
insgesamt 32 Kellereien der Südtiroler Weinstraße ihre Türen und
gewähren private Einblicke in ihr Allerheiligstes: In dieser Nacht
dürfen Besucher die sonst streng gehüteten Keller von Südtirols
bekanntesten Weinmachern erkunden. Neben Wein-Verkostungen stehen bei
der Veranstaltung regionale Kulinarik, Live-Musik und zahlreiche
Events auf dem Programm. Die Vielfalt und das ganz besondere Flair in
den historischen oder modernen Gewölben macht die „Nacht der
Keller“ zum Highlight für jeden Weinliebhaber. Im direkten
Gespräch mit den Winzern erfahren die Gäste mehr über die
jahrtausende alte Tradition des Weinanbaus in Südtirol. Für
ungetrübten Weingenuss sorgen 25 speziell eingerichtete
Shuttlebusse, die die Besucher von 17 bis 24 Uhr auf verschiedenen
„Weinrouten“ zwischen den 15 teilnehmenden Ortschaften von Terlan
über Bozen bis Salurn und deren 32 Kellereien sicher und bequem ans
jeweilige Ziel bringen. Einen detaillierten Flyer mit den Busrouten,
Uhrzeiten und Unkostenbeiträge für die einzelnen Keller sowie
Events gibt es in den Tourismusbüros der einzelnen Ortschaften oder
zum Download unter www.suedtiroler-weinstrasse.it.
Eine Anmeldung ist für die „Nacht der Keller“ nicht
erforderlich.


Bei
verschiedenen Veranstaltungen auf der Spur der Südtiroler
Weingeheimnisse

Die
„Nacht der Keller“ bietet ihren Gästen die seltene Gelegenheit,
in ganz besonderer Atmosphäre zu schlemmen, zu degustieren und
Weinwissen aus erster Hand zu erfahren. Hinter 32 offen Türen gibt
es Außergewöhnliches zu entdecken: Die historischen Gewölbekeller
der Familie Walch im Ortskern von Tramin gehörten z. B. einst zu
einem Jesuitenkloster. Neben den einzigartigen handgeschnitzten
Fässern hat der echte,
originale Gewürztraminer die Kellerei weltberühmt gemacht.
Verkostet wird unter anderem einen speziell für diese Nacht
gefertigter Wein. In der Kellerei Terlan stehen ab 16 Uhr eine
geführte Wanderung durch den neuen „Terlaner Weinweg“, eine
Degustation der Terlaner Weine und kulinarische Köstlichkeiten auf
dem Programm. Im Barrique Keller des Weingutes Klosterhof erwartet
die Besucher eine spezielle Blauburgunder Vertikalverkostung. Von 17
– 19 Uhr können hier alle Jahrgänge des Klosterhofes ausführlich
getestet werden. Weißburgunderfans kommen z. B. in der Kellerei St.
Pauls voll auf ihre Kosten und können sich hier mit dazu passendem
Risotto verwöhnen lassen. Kellergewölbe aus dem 12. Jahrhundert
bilden einen historischen Hintergrund bei der Degustation im Weingut
Clemens Waldthaler. Neben edlen Weinen schlemmen die Besucher hier zu
den Klängen der Bichl-Musi aus dem Vinschgau. Einen guten Kontrast
hierzu bietet z. B. die Weinverkostung in der neu errichteten
Kellerei der Kellerei Tramin.

Weitere
Informationen zur “Nacht der Keller“, den teilnehmenden  Kellern
und Events sowie das gesamte Programm der Südtiroler
WeinstraßenWochen gibt es unter www.suedtiroler-weinstrasse.it