Eppaner Burgenritt 2010: Kicker statt Ritter


dfb-jointlogo_trainingslager2010_gerAbsage Internationaler Eppaner Burgenritt aufgrund Terminüberschneidung mit dem Offiziellen Trainingsaufenthalt der deutschen Nationalmannschaft in Eppan-Südtirol

Der Internationale Eppaner Burgenritt gehört nunmehr seit über 12 Jahren zu den größten und beliebtesten sportlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen unseres Landes und ist mit seinem überregionalen und internationalen Bekanntheitsgrad ein wichtiger Botschafter Südtirols und der Gemeinde Eppan. Umso schwerer fiel in den letzten Tagen die Entscheidung der Organisatoren den Burgenritt im heurigen Jahr 2010 aus organisations- und sicherheitstechnischen Gründen absagen zu müssen.

Die Absage gründet in der Überschneidung
des Austragungstermins des Internationalen Eppaner Burgenrittes (Pfingsten
22.05.-24.05.2010) mit dem offiziellen Trainingsaufenthalt der deutschen
Nationalmannschaft 2010 in der Gemeinde Eppan (21.05.-02.06.2010). Die
Überschneidung der beiden Termine wirft von offizieller Seite sicherheitstechnische
Bedenken auf, da im Zeitraum des Trainingsaufenthaltes eine zu intensive
Ansammlung an Publikum vermieden werden muss. Südtirol und die Gemeinde
Eppan können sich aber über die Zusage des offiziellen Trainingsaufenthaltes
der deutschen Nationalmannschaft freuen – eine außergewöhnliche
und einmalige Chance für das Land Südtirol und die Burgen- und Weingemeinde
Eppan 2 Wochen lang in internationalen Medien präsent zu sein und der
deutschen Nationalmannschaft den optimalen Rahmen für deren WM Vorbereitung
zu bieten. 

Wie bereits über die Medien zu erfahren
war, hat sich das Land Südtirol neben hochkarätigen Mitbewerbern wie
Schweiz, Österreich und Italien als Austragungsort des offiziellen
Trainingsaufenthalts der deutschen Nationalmannschaft 2010 beworben.
In Südtirol kamen mehrere Orte als Austragungsort in Frage, nach intensiven
Verhandlungen und etlichen Besichtigungen durch die Führungsriege des
Deutschen Fußballbundes DFB, hat sich dieser schließlich für die
Gemeinde Eppan mit der Sportzone Rungg-Eppan und dem Hotel Weinegg in
Girlan-Eppan als offiziellen Trainingsort der deutschen Nationalelf
entschieden. Die organisatorischen Vorbereitungen des Landes Südtirol,
des VSS, der SMG, der Gemeinde Eppan, dieFußballvereine der Gemeinde Eppan und des Tourismusverein
Eppan-Raiffeisen sind bereits voll im Gange.  

Für Südtirol insgesamt und für Eppan
an der Südtiroler Weinstraße im Besonderen ist der Zuschlag für den
Trainingsaufenthalt des deutschen Nationalteams eine wunderbare Nachricht
und von unschätzbarem Wert, handelt es sich bei diesem Projekt doch
um eine unschätzbare Chance für ganz Südtirol, eine Veranstaltung
von der Größenordnung, Herausforderung wie es sie kaum je zuvor in
Südtirol gegeben hat. Eine Veranstaltung welche eine intensive Breiten-
und Medienwirkung haben wird und die 2 Wochen lang die Weltpresse auf
Südtirol und die Gemeinde Eppan blicken lassen wird. 

Das Trainingslager ist vom DFB für den
Zeitraum 21.05. bis 02.06. gebucht und fällt terminlich mit dem Internationalen
Eppaner Burgenritt zusammen. Das Zusammenfallen dieser beiden Veranstaltungen
wirft gleich eine Reihe von Bedenken auf: da für das deutsche Nationalteam
oberste Sicherheit gewährleistet werden muss, wird es keine weiteren
Genehmigungen von Großveranstaltung in der Gemeinde Eppan im Zeitraum
des Trainingsaufenthaltes des Nationalteams geben. Zudem werden etliche
lokale Institutionen und Einrichtungen 2 Wochen lang tagtäglich in
Aufgaben rund um das Trainingslager eingespannt sein – also fehlen
innergemeindlich die personellen Ressourcen für die Durchführung des
Burgenrittes. Auch der Tourismusverein Eppan-Raiffeisen selbst ist Teil
des lokalen Organisationskomitees des Trainingsaufenthaltes und wird
zusätzlich zu den beiden Infobüros in St. Michael-Eppan und Frangart-Eppan
direkt im Medienzentrum bei der Sportzone Rungg-Eppan einen Informations-
und Betreuungsstand für die Journalisten und Medien einrichten und
betreuen, weshalb auch die Personalressourcen des Tourismusverein Eppan-Raiffeisen
zur Gänze gebunden sein werden. 


burgenrittDer Tourismusverein Eppan-Raiffeisen
und das OK Komitee des Burgenrittes haben in mehreren Sitzungen die
neue Situation eingehend besprochen. Es wurde über Alternativen und
Lösungen nachgedacht. Die Organisation eines „Kleinen Eppaner Burgenrittes“
ist keine Lösung, da der bekannte „Internationale Eppaner Burgenritt“
durch eine programmatische Verkleinerung sowie die Bezeichnung „Kleiner
Eppaner Burgenritt“ an Marktwert verlieren würde. Der Burgenritt
ist über die letzten 12 Jahre zu einer Marke geworden, zum Inbegriff
der Veranstaltung welche sie heute ist. Die Austragung eines verkleinerten
Alternativrittes und Nennung desselben als „Kleiner Eppaner Burgenritt“
würde dem Image des Burgenrittes schaden. Die Vor- oder Nachverlegung
des Austragungstermins ist auch nicht möglich, da es für die Ausrichtung
des Internationalen Eppaner Burgenrittes 3 arbeitsfreie Tage, bzw.,
3 aufeinander folgende Feiertage bedarf, zumal der Burgenritt eine 3-tägige
Veranstaltung ist und die Brückentage/Feiertage in diesem Jahr nicht
entsprechend kalendarisch fallen. 

Die drei Reitvereine des Überetsch,
der Überetscher Reitverein, der Haflinger Zuchtverband und die Kalterer
Freizeitreiter sowie der Verband der Freizeitreiter Südtirols haben
aber Interesse anstelle des Burgenrittes einen „Überetscher Ritt“
zu organisieren. Die drei Reitvereine haben eine Arbeitsgruppe gebildet,
welche nun ein entsprechende Veranstaltungskonzept erarbeitet wird.
Die programmtechnischen Details dieser Turniere werden derzeit geklärt.
Der Termin dieser Reitveranstaltung bleibt unverändert Pfingsten 2010.  

Der Tourismusverein Eppan-Raiffeisen
ist sich der Verantwortung als Teil der Organisationsgruppe des offiziellen
Trainingsaufenthalts der deutschen Nationalmannschaft 2010 bewusst und
wird sich dieser schönen und wichtigen Herausforderung stellen. Gleichzeitig
möchte der TV Eppan mit den Organisatoren, Sponsoren und Partnern des
Internationalen Eppaner Burgenrittes am Burgenritt festhalten und diesen
im Jahr 2011 in gewohnter Form und Qualität erneut organisieren und
anbieten. Der Termin für die Austragung des nächsten Burgenrittes
steht bereits fest, dieser wird zu Pfingsten 2011 (11.-13.06.2011) stattfinden.