Fachschule Salern: Kräuterausstellung und Verpackungswettbewerb


fssalernkraeuter-webLPA – An die 300 Kräuter- und Garteninteressierte haben die
Kräuterausstellung im Gewächshaus der Fachschule für Land- und
Hauswirtschaft Salern besichtigt. Prämiert wurde zu diesem Anlass auch
der Sieger des Verapckungswettbewerbes für Kräutermischungen.
Gemüseausstellungen zu verschiedenen Themen haben in Salern bereits
Tradition; diesmal war das Augenmerk auf bekannte und seltene
Küchenkräuter gerichtet. Erstmals bei einer Ausstellung wurde dabei mit
der nahegelegenen sozialpsychiatrischen Reha-Einrichtung Bartgaishof
zusammengarbeitet, wo seit Jahren eine große Kräutervielfalt angeboten
wird; der Bartgaishof stellte für die Ausstellung Besonderheiten wie
Olivenkraut, Drachenkopfmelisse oder das Verjüngungskraut zur Verfügung.
Die Fachschule Salern selbst zeigte vor allem die Vielfalt bei gängigen
Küchenkräutern wie Thymian, Basilikum und Petersilie. Besonders die
Sortenvielfalt bei Basilikum ist erstaunlich, hat das Team der
Fachschule Salern doch nicht weniger als 150 Sorten angebaut, von denen
an die 100 bei der Ausstellung zu sehen waren.

Begleitend zur Ausstellung bot Kräuterpädagogin Heike Stertz
Wildkräuterwanderungen an, zudem vermittelte Küchenmeister Jakob
Marmsoler von der Landesberufsschule Emma Hellenstainer die Praxis der
Kräuter-Küche; beides war gut besucht und wurde gelobt.


Im Rahmen
ihres diesjährigen Kräuterschwerpunktes hatte die Fachschule Salern im
Vorfeld der Ausstellung einen Verpackungswettbewerb für
Kräutermischungen ausgeschrieben. Rund 40 Kräuteranbauer wurden
eingeladen, ihre Verpackungen für Kräutermischungen einzusenden. Diese
Verpackungen wurden von einer Fachjury nach den Kriterien Originalität,
Wiedererkennung und Eignung bewertet. Der erste Platz wurde Siegfried
Platzer mit seinen Stilfser Bergkräutern zugsprochen.

(mac)