fafga 2009 mit Südtiroler Wein


fafga_innsbruck_2009_1

Gestern wurde auf der Messe Innsbruck die Tiroler Fachmesse für innovative Gastlichkeit fafga eröffnet. Diese viertägige Veranstaltung ist die größte dieser Art im Tiroler Nachbarland. Zum ersten Mal stellen in diesem Jahr auch Weine aus Südtirol einen Schwerpunkt dar. In der Degustationslounge der Halle 2a werden sie den Besucher/innen vorgestellt und zum Verkosten angeboten.


Im Bild 1 von links nach rechts: Bruno Resi, Organisator der Degustationslounge und Vorstandsmitglied des TSOV (Tiroler Sommeliervereins); Klaus Platter, Direktor der Gutsverwaltung Laimburg; Weinexperte Egon Mark und Norbert Waldnig, Präsident des TSOV.

fafga_innsbruck_2009_3Auf einer Ausstellungsfläche von über 20.000 m2 präsentieren sich auf der fafga
jedes Jahr über 200 Produzenten und Dienstleister aus dem
Gastronomiebereich. Somit ist sie ein wichtiger Treffpunkt für alle,
die sich über die neuesten Trends in der Gastronomie informieren
wollen. In diesem Jahr werden bis zu 14.000 Besucher/innen erwartet.

In der Halle 2a befindet sich die beliebte Degustationslounge der fafga.
Ganz aktuell zum Gedenkjahr steht sie heuer unter dem Motto „Wein &
Bier nördlich und südlich des Brenners.“ Die Messebesucher können hier
ungestört und in aller Ruhe eine individuelle Erkundungstour durch die Welt der Weine, Spirituosen und des Biers machen. Auch 43 Weine von 20 Südtiroler Produzenten stehen zum Verkosten bereit.

„Westösterreich bleibt nach wie vor ein wichtiger Markt für den Südtiroler
Wein. Gerade im Gedenkjahr und im Hinblick auf die Stärkung der
Europaregion Tirol wollen wir weiterhin auch nördlich des Brenners
präsent sein und – um es im Weinjargon zu sagen – an die gemeinsame Geschichte in Rot und Weiß erinnern“, erklärt Armin Dissertori, Präsident des Konsortiums Südtiroler Wein.

fafga_innsbruck_2009_2-1Organisiert wird der Südtirolbereich von der EOS – Export Organisation SüdtirolKonsortiums Südtiroler Wein. Dabei wird die EOS von Fachleuten wie Klaus Platter, Direktor der Gutsverwaltung Laimburg, dem Präsidenten derNorbert Waldnig und dem Tiroler Weinexperten Egon Mark unterstützt. der Handelskammer Bozen im Auftrag des TSOV (Tiroler Sommelierverein)


Neben der Verkostung sind auch noch weitere Programmpunkte vorgesehen, wie etwa die Endausscheidung des Gewürztraminer-Wettbewerbes am morgigen Dienstag.