Freie Weinbauern Südtirol – 12. Vinea Tirolensis in der Autocity Barchetti


dddsc_0642(bu) Weinexperten, Akteure aus der Gastronomie und dem Fachhandel sowie Weinliebhaber und Freunde des guten Geschmacks, treffen sich am Montag, 22. August 2011 in der Autocity Barchetti in Bozen/Süd. Zum zwölften Mal findet die wichtigste Jahresweinpräsentation der Freien Weinbauern Südtirol, die Vinea Tirolensis, statt. Heuriges Gastland ist die Toskana.

Auf der Jahresweinpräsentation, in den klimatisierten Räumlichkeiten von Autocity Barchetti, stellen heuer 71 Produzenten (FWS-Mitglieder, 2 Kellereigenossenschaften und 2 Weingüter Südtirols sowie 5 Betriebe aus dem heurigen Gastland der Toskana) von 15:00 bis 21:00 Uhr aus.

Für die Winzervereinigung
ist dies der Jahreshöhepunkt, um besonders den Kunden aus Gastronomie und
Fachhandel und den Südtiroler Weinliebhabern das Spektrum der eigenen Weine
selbst zu kredenzen. Kennzeichnend ist die Teilnahme von Weinbauern aus allen
Weinbaugebieten Südtirols, die eine einzigartige Sorten- und Charaktervielfalt
garantieren.

Die
1999 gegründete Vereinigung der Freien Weinbauern Südtirol zählt derzeit 84
Mitglieder, d.h. landwirtschaftliche Weinbaubetriebe mit Erzeugerabfüllungen und
hat seit März mit Michael Graf Goëss-Enzenberg
einen neuen Präsidenten. Insgesamt bewirtschaften die Freien
Weinbauern ca. 300 Hektar Weinland und produzieren jährlich rund 1,8 Millionen
Flaschen Wein. Einige ihrer Weine zählen zu den prestigeträchtigsten
Italiens.

dddsc_0635Die
alljährliche Weinpräsentation gibt einen exzellenten Einblick in die Welt der
Vereinigung. Alle Freien Weinbauern des Landes arbeiten nach dem
„Château-Prinzip“, das heißt sie keltern ausschließlich Weine, die aus ihren
eigenen, immer aus denselben, Weinbergen stammen und somit auf hervorragende
Weise deren Charakter, das Terroir, zum Ausdruck bringen. Die Authentizität
ihrer Weine ist auch das Besondere und zeichnet die Freien Weinbauern aus. Da in
den meisten Betrieben Kellermeister und Weinbauer ein und dieselbe Person sind,
spiegeln die Weine äußerst getreu die Persönlichkeit des Winzers wider.
Aufgrund der
kleinen familiären Betriebsstrukturen, verfügen die Weine der Freien Weinbauern
über eine besondere Individualität, welche durch den Werdegang von der Rebe bis
zur Flasche erreicht wird. Eine Eigenständigkeit, welche sich auch abseits von
Mode- und Geschmackstendenzen positioniert.

Im Mittelpunkt der
diesjährigen Vinea Tirolensis stehen die Weine des Jahrgangs
2010. Absolutes Highlight des Rahmenprogramms wird
eine von Christine Mayr (Präsidentin Sommeliervereinigung
Südtirol) moderierte Vertikalverkostung sein, bei welcher
sechs ausgewählte Betriebe fünf vertikale Jahrgänge präsentieren.

Eine erstmalige
Kooperation mit Ahrntal Natur sorgt für die
Verpflegung, zwei Gerichte sind im Eintrittspreis (20,00 €)
enthalten.

Am Veranstaltungsort
befindet sich ein großzügiger, freier Parkplatz. Direkt ab
Bahnhof BZ Zentrum wird im ½h Takt ein kostenloser
Shuttlebusdienst zu Autocity Barchetti und retour angeboten.

Flyer_vinea_2011

Weitere Informationen erteilt das Büro der Freien Weinbauern Südtirol, Ansprechpartner Peter Robatscher, Tel. +39 0471 238002, E-Mail: info@fws.it. Weiterführende Informationen finden Sie auch unter www.vineatirolensis.com.

__________________________________

 

BILDTEXTE: 

Bild 1: Von links nach rechts: Hannes Innerhofer (FWS-Verwaltungsrat),
Margareth Mumelter (Präsidentin FWS-Aufsichtsrat), Michael Graf
Goëss-Enzenberg (FWS-Präsident), Armin Kobler
(FWS-Vizepräsident), Peter Robatscher (FWS-Direktor), Hannes Baumgartner
(FWS-Verwaltungsrat), Thomas Augschöll (EOS)


Bild 2: Von links nach rechts: Michael Mumelter (Griesbauer jr.),
Hannes Innerhofer
(FWS-Verwaltungsrat), Georg u. Margareth Mumelter (Griesbauern), Beatrix
Unterhofer (Pressereferentin/byou.it), Michael Graf
Goëss-Enzenberg (FWS-Präsident), Armin Kobler
(FWS-Vizepräsident), Peter Robatscher (FWS-Direktor), Hannes Baumgartner
(FWS-Verwaltungsrat), Thomas Augschöll (EOS)