„Gärten & Wein“ ab 4. September in Trauttmansdorff


img_2191_800x533img_2202_800x533In die Geheimnisse von Rebe und
Weinbau kann man sich ab 4. September jeweils donnerstags in den Gärten
von Schloss Trauttmansdorff in Meran und auf Schloss Katzenzungen in
Prissian einführen lassen. Die Veranstaltungsreihe nennt sich "Gärten
& Wein".


 

 

Südtirol gilt als ältestes
Weinbaugebiet im deutschen Sprachraum und blickt auf eine rund 2000
Jahre alte Weinbaugeschichte zurück. Diese Geschichte und die Bedeutung
des Weinbaus allen Interessierten näher zu bringen, ist Ziel des Pakets
"Gärten & Wein", das die Gärten von Schloss Trauttmansdorf
gemeinsam mit dem Tourismusverein Tisens Prissian, Schloss Katzenzungen
und dem Verein für Kultur und Heimatpflege Tisens im September und
Oktober jeweils donnerstags anbietet.

img_2196_800x533Das Paket beinhaltet
Führungen zur "Versoaln"-Rebe auf Schloss Katzenzungen in Prissian, die
als größte und wohl auch älteste Rebe weltweit gilt. Dazu kommt eine
Führung durch das ehemalige "Lustschloss" Katzenzungen mit
anschließender Weinverkostung, sowie eine Führung mit dem Schwerpunkt
Wein in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff.

In den Gärten
können nicht nur elf autochthone Sorten bewundert werden, die dort
angebaut werden, sondern auch das goldene Replikat eines 7000 Jahre
alten Traubenkerns aus Georgien. Und auch die Rebe auf Schloss
Katzenzungen hat einen direkten Bezug zu den Gärten. Diese haben im
Rahmen der Feierlichkeiten zu ihrem fünfjährigen Bestehen die
Patenschaft für das Naturdenkmal auf Schloss Katzenzungen übernommen.