Genussmeile als Spiegelbild für Genussregion Südtirol


keyvisual_genussfestival_-_festival_del_gustoGenussfestival Südtirol lässt Qualitätsprodukte hochleben

Erstmals in ihrer Geschichte feiern alle elf Südtiroler Qualitätsprodukte ein gemeinsames Festival. Beim ersten Genussfestival Südtirol vom 2. bis 5. Juni 2011 in der Bozner Altstadt sind sie alle dabei: der Südtiroler Apfel g.g.A., der Südtiroler Speck g.g.A. und die Milch und Milchprodukte sind mit eigenen Produktpavillons vertreten, der Südtiroler Wein DOC fügt sich mit der jährlichen Bozner Weinkost in das Genussspektakel mit ein. Das Genusspaket vervollständigen Südtiroler Brot und Backspezialitäten, Gemüse, Beeren und Kirschen, naturtrüber Apfelsaft, Honig, Grappa sowie die Heil- und Gewürzpflanzen. Sie alle tragen das Zeichen „Qualität Südtirol“, welches Südtiroler Herkunft und geprüfte Qualität garantiert. Sie präsentieren sich auf Marktständen entlang der Genussmeile, die sich quer durch die Bozner Altstadt erstreckt.

Initiatoren und Protagonisten des Genussfestivals Südtirol sind die Hersteller der Qualitätsprodukte. Organisiert und koordiniert wird das gesamte Festival von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen. Möglich wird das Festival, das es in dieser Form bisher noch nie in Südtirol gegeben hat, unter anderem durch die Kooperation und Unterstützung der Autonomen Provinz Bozen, des Gastgebers, der Stadt Bozen, und der Südtirol Marketing Gesellschaft. Den Schwerpunkt des Festivals bilden die Auftritte der Produktsektoren Südtiroler Wein DOC, Südtiroler Speck g.g.A., Südtiroler Apfel g.g.A. und die Milch und Milchprodukte. Abgerundet wird das Festival durch die Genussmeile. Überall gibt es etwas zu erleben, Kostproben, Bewirtung, Geselligkeit und gute Laune. Nähere Informationen zum Programm samt Detailplan gibt es in Kürze auf einer eigenen Internetseite www.genussfestival.it.

 

Genussspektakel
in der Altstadt von Bozen


Von
2. bis 5. Juni 2011 feiern alle Südtiroler Qualitätsprodukte in
eigenen Produkthäusern und an ca. 60 Marktständen. Die Genussmeile
beginnt im Osten von Bozen am Rathausplatz, erstreckt sich über die
Bozner Lauben bis zum Obstplatz, Goethestraße, Silber- und
Mustergasse. Am Waltherplatz befindet sich die Hauptbühne für
Konzerte, Schaukochen und vielem mehr. Auf der Bühne kocht der
Starmoderator Markus Lanz zusammen mit namhaften Südtiroler
Sterneköchen groß auf. Es wird ein eigenes Menü zum Genussfestival
Südtirol vorgestellt. Für Internationalität sorgt die Anwesenheit
von Starküchenchef Roland Trettl vom Hangar 7 in Salzburg sowie des
bekannten Sommelier Hendrik Thoma aus Deutschland. Beim Genusstheater
in Kaltern serviert Roland Trettl sein Genussmenü aus Südtiroler
Qualitätsprodukten. Am Rathausplatz präsentiert sich der Südtiroler
Apfel g.g.A. in einem originellen Apfelerlebnishaus. Für Spaß und
Unterhaltung sorgt unter anderem das Apfelkistenrennen, bei dem Groß
und Klein ihre Fahrkünste unter Beweis stellen können. Im Speckhaus
an der Kreuzung Goethe- bzw. Poststraße wird der traditionelle
Südtiroler Speck g.g.A. erlebbar. Dort erfährt der Besucher alles
über die Speckproduktion und die Verwendung in der heimischen, aber
auch modernen Küche. Im Palais Campofranco fließen Milch und
Milchprodukte. Auf Schloss Maretsch finden die Bozner Weinkost und
zahlreiche weitere Rahmenveranstaltungen rund um den Wein statt. Das
Hotel Laurin lädt zur trendigen Wineparty in neuem Ambiente und mit
dem Sektfrühstück am Sonntag sorgt der Wein für einen prickelnden
Start in den letzten Festivaltag. Die Genussmeile selbst wird
garniert mit lebendigen Darstellungen zu den verschiedenen
Qualitätsprodukten.



Südtiroler
Qualitätsprodukte im Focus der Fachwelt

referenten_-_relatoriIn
der Bozner Altstadt, aber auch an diversen Standorten in ganz
Südtirol, sind vom 2. bis 5. Juni 2011 verschiedene Events geplant.
Das ehrwürdige Merkantilmuseum in der Silbergasse dient als Standort
für die große Eröffnung, Seminare, Kurse u.v.a.m. Den fachlichen
Auftakt des Festivals macht das Genusssymposium am 2. Juni 2011 im
Merkantilmuseum. Das Symposium bietet Impulsvorträge zum Thema
„Genuss und Regionalität – Zukunftstrends im Lebensmittelsektor“
von hochkarätigen Referenten. Unter anderem spricht Andreas Steinle,
Geschäftsführer und Leiter des Consulting-Bereichs des
Zukunftsinstituts, zum Thema „Märkte von morgen – Zukunftstrends“
mit besonderer Berücksichtigung des Megatrends „Regionalität im
Lebensmittelsektor“. Zu Gast ist auch David Bosshart vom GDI
Gottlieb Duttweiler Institute, der über Konsumtrends, Handel, Marken
und Marketing im Wandel sprechen wird. Im Merkantilmuseum gibt es –
in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Weinakademie – außerdem
Schnupperkurse für Endverbraucher zu allen Südtiroler
Qualitätsprodukten. An verschiedenen Standorten außerhalb von Bozen
sind in der Zeit des Genussfestivals weitere Veranstaltungen geplant:
So findet am 3. Juni 2011 in Kaltern das Genusstheater mit Starkoch
Roland Trettl und im Zusammenhang mit der Bozner Weinkost das
Gewürztraminersymposium in Tramin statt. Weiters stehen der
Vernatschcup im vigilius mountain resort, geführte
Weinbergwanderungen in Tramin sowie Kellereibesichtigungen auf dem
Programm.



Krönung
für 6 Jahre Qualitätszeichen im Bereich Lebensmittel


„Das
neue Festival in der Landeshauptstadt ist die Krönung für das
Genussland Südtirol und seine Qualitätsprodukte. Einen so starken
Auftritt inmitten der Altstadt, der dank des perfekten Zusammenspiels
vieler Beteiligter zustande kommt und bei dem die Produkte mit dem
Qualitätszeichen die Vorzüge der einheimischen Küche und des
Südtiroler Weins in kompakter und festlicher Art für Einheimische
und Gäste erlebbar werden, hat es bisher noch nie gegeben,“ so
Thomas
Widmann, zuständiger Landesrat für die Südtiroler
Qualitätsprodukte und Pate des Festivals. Auch Landeshauptmann Luis
Durnwalder freut sich sehr über diese Initiative: „Unser Land hat
hochwertige Qualitätsprodukte
mit Herkunftsgarantie. Sie sind die Zukunft für unsere
Landwirtschaft. Beim Genussfestival werden diese Produkte für
Einheimische und Gäste erlebbar. Unterhaltung gepaart mit
Informationen und kulinarischem Genuss ist mit Sicherheit ein
attraktives Instrument, um unsere Markenprodukte noch bekannter zu
machen.“ Das Qualitätszeichen „Qualität Südtirol“ wurde vor
sechs Jahren
eingeführt. Die Nachfrage der Konsumenten ist seither konstant
gestiegen. Im Laufe der Zeit wurden immer wieder neue Produktgruppen
aufgenommen. Heute gehören elf Produktgruppen zum Reigen der
Qualitätsprodukte. Mit
dem Genussfestival Südtirol – es soll alle zwei Jahre stattfinden
– möchten die Initiatoren eine Plattform schaffen, um die
Qualitätsprodukte modern und zeitgemäß zu präsentieren.



Bild
1: Mit diesem
Leitmotiv wird auf das Genussfestival Südtirol im In-
und Ausland aufmerksam gemacht




Bild
2: Die Referenten der Auftaktpressekonferenz v.l.n.r.


Armin
Dissertori (Präsident
Konsortium Südtiroler Wein), Hansjörg Prast (Direktor EOS),
Christoph Engl (Direktor SMG), LR Hans Berger (Stellvertretender
Landeshauptmann), Federico Giudiceandrea (Präsident EOS), LR Thomas
Widmann (Landesrat für Handwerk, Industrie, Handel, Mobilität und
Personal), Klaus Ladinser (Vize-Bürgermeister Stadt Bozen), Georg
Kössler
(Obmann Südtiroler Apfelkonsortium), Joachim Reinalter (Obmann
Sennereiverband Südtirol),
Franz Senfter (Präsident
Südtiroler Speck
Consortium) und Roland Trettl (Starkoch Hangar 7, Salzburg)