„Graf von Meran“


dsc03794Offizielle Vorstellung des Südtiroler Kerner „Graf von Meran“ 2008 der Meraner Weinkellerei.
Am Mittwoch, den 22. Juli 2009 um 11:30 war es soweit. Im Panorama Freibad in Schenna präsentierte die Meraner Weinkellerei erstmals offiziell die Erstabfüllung des Südtiroler Kerner „Graf von Meran“ 2008.

Nach einer kurzen Einführung des Obmannes der Meraner Weinkellerei, Richard Dosser, war es an Kellermeister Stefan Kapfinger den geladenen Gästen aus Schenna, sowie den anwesenden Mitgliedern der Weinkellerei (darunter auch Ing. Siegfried Unterberger) den Wein zu beschreiben und über dessen Urspünge zu sprechen.

Die Sorte Kerner ist eine Kreuzung zwischen Riesling und Trollinger (Vernatsch). In Südtirol fühlt sich der Kerner besonders im Meraner Raum, im Eisacktal und im Vinschgau wohl. Die Trauben für den Kerner „Graf von Meran“ kommen von drei total verschiedenen Weinbauzonen: Kastelbell im Vinschgau, Marling und Labers oberhalb von Meran. Besonders die starken Tag – Nacht Temperaturschwankungen im Herbst verleihen dem Wein seinen besonderen, unverwechselbaren Charakter. Stefan Kapfinger beschreibt diesen Wein als rassigen, würzigen Weißwein mit strohgelber Farbe und grünlichen Reflexen, einem zarten Duftspiel mit Noten von Pfirsich und Muskat und einem vollen sowie kräftigen Mundgefühl.


Nach der Verkostung des Kerner „Graf von Meran“ hatten die Gäste bei einem kleinen Imbiss noch Gelegenheit den Riesling „Graf von Meran – Unterberger“ 2008 zu verkosten, welcher vom Stegerhof des Herrn Ing. Unterberger in Labers stammt.