Großes Interesse für Piwi-Weine


bild_piwi-weiweinverkostung_2012Traditionelle Frühjahrsweinverkostung von Piwi-Südtirol bestätigt das hohe Niveau im Weinbau und im Keller

Mit der Teilnahme bekannter Exponenten aus der Südtiroler Weinwirtschaft veranstaltete der Verein Piwi-Südtirol am Freitag, den 04.05.2012 in der Gärtnerei Schullian in Bozen seine bewährte Weißweinverkostung. Dabei gelang es den vom zahlreichen Publikum bewerteten Weinen aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, wie auch in den vergangen Jahren, verdeckt verkostete konventionelle Topweine deutlich hinter sich zu lassen.

Jedes Jahr veranstaltet der Verein Piwi-Südtirol eine Weißweinverkostung im Frühjahr und eine Rotweinverkostung im Herbst. Die Verkostungen stehen allen Interessierten offen. Dabei werden Weine der Mitglieder im Blindverfahren von allen TeilnehmerInnen bewertet und schließlich die Sieger gekürt. Beste Piwi-Weißweine des Jahrgangs 2011 sind:

Platz

Kellerei

Sorte

Jahrgang

Punkte

1

Hof Gandberg 

Cuvèe

2011

340

2

Weingut Lieselehof 

Bronner Passito

2011

331

3

Hof Gandberg 

Souvignir Gris

2011

299


Allgemein
hat sich auch heuer das hohe Niveau der Weine aus dieser durch den
weitgehenden Verzicht auf Pflanzenschutzmittel sehr naturnahen
Wirtschaftsweise bestätigt. Die
sensorisch durchwegs überzeugenden Weine aus Piwi-Sorten beweisen, dass
der Anbau nicht nur ökologisch die besten Karten hat, sondern auch in
Sachen Produktqualität längst mit dem konventionellen Weinbau konkurriert.  Also höchste Zeit, im Weinbau umzudenken.


PIWI-Südtirol
soll neue pilzwiderstandsfähige Rebsorten erkunden, welche
ausgezeichnete Weinqualitäten hervorbringen. Zudem sollen die für
Südtirol geeignetsten Sorten für den freien Anbau und die Vermarktung im
nationalen Sortenregister eingetragen werden. Aufklärung der
KonsumentInnen über die Vorteile der Piwi-Weine