Hagel, Wetter, Reife


unterganznerDurch die starken und beständigen Niederschläge mit langen Nässeperioden in den Nächten, ist der Befall der Rebblätter mit der Pilzkrankheit Peronospora heuer zweifelsohne unter den stärksten der letzten 30 Jahre. „Man sieht bereits jetzt, dass es dadurch viele Ernte-Ausfälle nicht nur bei den biodynamischen, sondern auch bei den konventionellen Weinbauern geben wird!, bedauert FWS Präsident Josephus Mayr – Unterganzner. So sind verstärkte Ausfälle bei den Sorten Vernatsch, Merlot und Chardonnay zu verzeichnen.


Leider wurde Ende Juni auch eines der wertvollsten Weinbaugebiete Südtirols (von Terlan bis nach Bozen) von starkem Hagel getroffen, was wiederum bei der wichtigen Sorte Lagrein Ausfälle bis zu 80% zur Folge hat.

Das durch die starken Regenfälle bedingte extreme Wachstum der Reben erforderte einen überdurchschnittlich hohen Arbeitsaufwand bei den Laubarbeiten im Weinberg. Der Reifezustand der Reben liegt im Normalbereich und ist somit deutlich später als im frühreifenden Jahr 2007, was von den Weinbauern grundsätzlich begrüßt wird.

www.fws.it