HGV und Südtirol Wein vergeben Preis für Südtiroler Weinkultur


jahresversammlung2011-weinpreisAuszeichnung für Gasthaus „Lamm“, St. Martin in Passeier, und „Mountain Resort Patzenfeld“ im „Caravan Park“, Sexten

Meran
– Bereits zum achten Mal haben der Hoteliers- und Gastwirteverband
(HGV) und „Südtirol Wein“ heuer den „Preis für Südtiroler Weinkultur“
vergeben. Im Rahmen der Landesversammlung des Hoteliers- und
Gastwirteverbandes (HGV) im Kurhaus von Meran wurden mit diesem
begehrten Preis zwei Gastbetriebe ausgezeichnet, die sich besonders um
den Südtiroler Wein verdient gemacht haben.

Eine Fachjury, die sich aus Sommeliers,
Fachjournalisten und Vertretern von HGV und „Südtirol Wein“
zusammensetzt, hat im Vorfeld ausgewählte Betriebe besucht und die
Sieger des diesjährigen „Preises für Südtiroler Weinkultur“ ermittelt.
Bewertet wurden unter anderem das Weinangebot, die Weinpräsentation und
der Weinservice, die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter im Bereich Wein, die Abstimmung der Weine auf die
angebotenen Speisen sowie Initiativen und Projekte zur Förderung des
Südtiroler Weins.

„Es ist uns ein
besonderes Anliegen, jene Gastbetriebe auszuzeichnen, die speziell dem
Südtiroler Wein große Aufmerksamkeit schenken und die heimische
Weinkultur ganz besonders pflegen und leben“, betonten HGV-Präsident
Walter Meister und Armin Dissertori, Präsident des Konsortiums
Südtiroler Wein, bei der Preisverleihung. „Es ist keine leichte
Entscheidung, die die Jury jedes Jahr treffen muss, denn es gibt in
Südtirol inzwischen viele Gastbetriebe, in denen die Weine aus den
heimischen Weinbergen eine ganz besondere Rolle spielen“, freut sich
HGV-Landesausschussmitglied Hansjörg Ganthaler.

 

Die Preisträger

Die
Träger des „Preises für Südtiroler Weinkultur 2011“ sind das Gasthaus
„Lamm“ (Mitterwirt) in St. Martin in Passeier der Gastwirtefamilie
Fontana und das „Mountain Resort Patzenfeld“ im „Caravan Park“ in Sexten
der Wirtefamilie Happacher.

Das
Gasthaus „Lamm“ im Dorfzentrum von St. Martin in Passeier wurde 1777
erstmals urkundlich als Wirtshaus erwähnt. Die Wirtsleute laden in der
historisch lebendigen, gemütlich heimeligen und gepflegten
Dorfgasthausatmosphäre zu typischen Gerichten der Tiroler Küche und zu
besonderen Passeirer Spezialitäten. Hier trifft eine traditionell
geprägte Küche mit einheimischen Produkten auf eine gepflegte und
leidenschaftliche Südtiroler Weinkultur. Die Weinkarte ist interessant
bestückt und zeigt, dass die Weinauswahl mit Hintergrundwissen getroffen
wurde. Der Service ist freundlich und natürlich. Im Gasthaus „Lamm“
(Mitterwirt) wird ein unkomplizierter, leichter Zugang zur gehobenen
Südtiroler Weinkultur ermöglicht und gefördert.

Traditionelle
Südtiroler Gastfreundschaft in einladendem, gepflegtem Ambiente, eine
anspruchsvolle, kreative Küche sowie eine ambitionierte Weinkarte mit
einer repräsentativen Auswahl an Südtiroler Weinen – all dies
kennzeichnet das „Mountain Resort Patzenfeld“ im „Caravan Park“ der
Familie Happacher in Sexten. 365 Tage im Jahr geöffnet, wird hier in der
östlichsten Ecke Südtirols eine gediegene Weinkultur gelebt und
gepflegt. Regelmäßig werden Weinverkostungen und Seminare angeboten. Der
Service ist äußerst kompetent und professionell. Das „Mountain Resort
Patzenfeld“ verbindet in vorbildlicher Art und Weise innovative Konzepte
in Küche und Keller mit gelebter, authentischer Tradition.

„Wir
gratulieren der Familie Fontana vom Gasthaus ‚Lamm‘ und der Familie
Happacher vom ‚Mountain Resort Patzenfeld‘ ganz herzlich und möchten uns
auf diesem Weg für ihren Einsatz für den Südtiroler Wein bedanken“,
betonten Meister und Dissertori.

 

Im Bildt:
(von links) Armin Dissertori, Hansjörg Ganthaler, Mario Pargger und
Johann Happacher vom Restaurant „Mountain Resort Patzenfeld“, Arnold
Fontana vom Gasthaus „Lamm“, HGV-Präsident Walter Meister, HGV-Direktor
Thomas Gruber.

Foto: Klaus Peterlin – allesfoto.com