„Internationaler Preis der Köche“ in Leipzig: Team der LBS Savoy holt Silber


savoy-koeche-siegerteamwebLPA – Innerhalb viereinhalb Stunden ein Drei-Gänge-Menu zaubern und es anschließend zu servieren –diese Aufgabe konnte ein vierköpfiges Team der Landesberufsschule (LBS) für das Gastgewerbe „Savoy“ hervorragend meistern. Mit ihrer Leistung sicherte sich das „Savoy“-Team den zweiten Platz beim Wettbewerb „Internationaler Preis der Köche“ im Rahmen der großen Gastronomiemesse „Gäste“ 2011 in Leipzig.

Nicht weniger als 40 Teams aus ganz Europa hatten sich heuer um die Teilnahme am Wettbewerb „Internationaler Preis der Köche“ im Rahmen der großen Gastronomiemesse „Gäste“ 2011 in Leipzig beworben. In die engere Auswahl schafften es 19 Teams, von denen eine internationale Fachjury sechs Teams im Vorausscheid anhand der eingesendeten Unterlagen mit Rezepten, Fotos, Kalkulationen usw. für den Hauptbewerb ausgewählte. Darunter war auch das vierköpfige Team der Landesberufsschule für das Gastgewerbe „Savoy“ in Meran.

Die Konkurrenz war sehr hart, heißt es von der LBS Savoy. Das Meraner
Team, das weitaus jüngste im gesamten Wettbewerb, konnte sich jedoch
auch beim Hauptwettbewerb hervorragend schlagen. Teamleiter und Betreuer
Küchenmeister Robert Cassar aus Schenna, Fachlehrer an der LBS Savoy,
Teamchef Christian Pircher Verdorfer, Souschef im „Apfelhotel
Torgglerhof“ in Saltaus, Jungkoch (Patissier) Florian Unterholzner,
Patissier im  „Hotel Erika“ in Dorf Tirol und  der Lehrling Roland
Kröss, Kochlehrling  im „Hotel Bad Schörgau“ in Sarntal erkämpften sich
den 2. Platz. Geschlagen wurden die Südtiroler nur vom Team
„Hela-Castell`sche Delikatessen“ aus Deutschland, ein Team gespickt mit
Köchen der deutschen Nationalmannschaft. Hinter den „Savoyanern“ landete
das Team der Meistervereinigung Baden-Württemberg.


Unter den
kritischen Augen der internationalen Jury, unter anderen mit
SKV-Vizepräsident Andreas Köhne, hatte das Team die  Aufgabe  innerhalb
viereinhalb Stunden ein Drei-Gänge-Menu zu zaubern und es anschließend
gemeinsam mit dem zweiten Team im Restaurantservice für 54 Personen zu
servieren. Jeder Gast bekam dadurch die halbe Portion von beiden Teams
und wählte anschließend den Tagessieger. Das Team der LBS Savoy konnte
sich in einem spannenden Zweikampf gegen das Team der Meistervereinigung
Baden-Württemberg durchsetzten und wurde von den Gästen zum Tagessieger
gekürt. Nach drei Tagen Wettbewerb ermittelten die internationalen
Fachjuroren den Gesamtsieger und die weiteren Platzierungen, das Team
der LBS Savoy überzeugte die Jury unter anderem mit dem Geschmack, der
Organisation, der Arbeitsweise und der Teamarbeit.

Betreut wurde
das Team von Küchenmeister Fachlehrer Walter Aichhorner und von Volker
Müller, beide Lehrkräfte im Savoy. Unterstützt wurde das Team von der
Landesberufsschule Savoy, Meran (Direktion und Mitarbeiter), der
Feinkost Gruber Telfser, Obermais, der Metzgerei Galloni, Meran  und von
den drei Hotels Apfelhotel Torgglerhof in Saltaus, Hotel Erika in Dorf
Tirol, und Hotel Bad Schörgau in Sarntal), die teils die Lebensmittel
zur Verfügung stellten, teils die Mitarbeiter in der Hochsaison für
diesen Bewerb freistellten.

(SAN)