Kellerei Andrian präsentiert Bocado


andrian_bocadoDass die Ideenschmiede der ältesten Kellerei Südtirols, der Kellerei Andrian, auch nach 120 Jahren keineswegs still steht, beweist die für 2013 geplante Neuheit: der Vernatsch „Bocado““. Dieser Wein unterstreicht das Qualitätsstreben der Andrianer.

Andrian und Rotwein – das gehört einfach zusammen: Mit dem Lagrein „Tor di Lupo“ und dem im vergangenen Jahr eingeführten Blauburgunder „Anrar“ spielt die Kellerei im absoluten Top-Segment mit. Nun setzen die Andrianer eins drauf, mit dem ersten Vernatsch „Bocado“: „Der Wein entspricht der Neuinterpretation einer der stärksten, klassischen Südtiroler Rebsorten“, betont Obmann Georg Höller. Mit Eleganz und Harmonie werde dieser Wein Bewegung in die lange Tradition dieser autochthonen Rebsorte bringen. Der „Bocado“ kommt zu einer Zeit, in der qualitativ hochstehende Vernatsch-Weine in der internationalen Fachwelt eine Art Renaissance erleben.

„Der
Bocado ist ein hochwertiger Vernatsch , welcher die Eleganz und
Geschmeidigkeit eines Pinot Noirs mitbringt und durch seinen Trinkspaß
besticht“, erklärt Kellermeister Rudi Kofler. Der Wein habe eine sehr
kräftige Farbe, bewege sich von den Aromen her zwischen Mandel,
Veilchen, Nelke und zarten Rosenblättern. „Was den Geschmack angeht, ist
der Vernatsch ausgewogen strukturiert, mit samtig feinen Tanninen und
einem saftigen Finale.“


Auf
die Markteinführung blickt die Kellerei mit Optimismus: „Wir denken,
dass wir mit dieser Neuheit unsere Position als Südtiroler
Qualitätsproduzent weiter festigen können.“ Der „Bocado“ würde alle
Voraussetzungen mitbringen, um von Weinliebhabern, Händlern und
Gastronomen gut angenommen zu werden.

Seinen
ersten großen Auftritt hat der „Bocado“ bei der Weinfachmesse „ProWein“
in Düsseldorf vom 24. bis zum 26. März (Halle 3, Stand F25) und kurze
Zeit später bei der „Vinitaly“ in Verona vom 7. bis zum 10. April (Halle
6, Stand C3).

Foto: Der Vernatsch „Bocado“ der Kellerei Andrian