Lagreinverkostung in Auer


lagrein_kirchplatz_auer-33Eine Verkostung von Lagreinweinen aus verschiedenen Kellereien findet am Donnerstag, 7. Juni ab 19 Uhr am Kirchplatz in Auer statt.

Auer ist ein typisches Anbaugebiet der autochthonen Traubensorte Lagrein. Aus den Trauben entstehen Rosè (Lagrein Kretzer) oder Rotweine. Der Lagrein wird nach der Gärung mit der Maische im Edelstahlfass für mehrere Monate in einem Eichenholzfass gelagert. Hier kommt er zu seiner endgültigen Fülle. Die Lagreinrebe liebt mediterranes Klima. Der Boden sollte optimalerweise aus lehmhaltigen Schuttablagerungen bestehen. Die Trauben werden in der Pergel oder in Drahtrahmenerziehung zur Reife gebracht.


Die sehr dunkle Farbe
des Lagrein erinnert an die Rubine Granate. Er duftet nach Veilchen,
Kirschen und Brombeeren. Man schmeckt Tannine und am Schluss erkennt man
manchmal noch einen feinen Geschmack von Bitterschokolade. Ein
Gesamtbild dieses vollmundigen Rotweines kann sich jeder Besucher bei
der Verkostung in Auer machen.


Auch wird Polenta mit Hauswurst, Lagreinkäse und
Strudel serviert. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Südtiroler
Weinstrassenwochen statt und wird vom Verein Wein & Kultur in Zusammenarbeit
mit dem Tourismusverein und HGV organisiert.

Foto: allesfoto.com / Südtiroler Weinstraße