„Land&Wirt“: Lebensmittel-Logistikprojekt koordiniert Angebot und Nachfrage in der Region


001_20090130_aSalzkammergut wurde als Erste Modellregion Präsentiert
(lifepr) Wien – "Land&Wirt" ist ein regionales Bestellsystem, das als Verbindungsglied zwischen dem bäuerlichen Lebensmittelangebot und dem Bedarf in der regionalen Gastronomie und Hotellerie fungiert. Kernelement des Systems ist eine kostenlos zur Verfügung gestellte Online-Bestellplattform. Die AMA Marketing hat bislang sechs solcher Logistikregionen in ganz Österreich aufgebaut. Mit dem Salzkammergut wird nunmehr als erster Modellregion gestartet
.

v.l.n.r.: Dr. Stephan Mikinovic (GF AMA Marketing GesmbH.), Mag. Ronald Felder (GF der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH [STMG]) und Thomas Reisenzahn (Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV)

Logistikdrehscheibe als "Vermittler" zwischen Produktion und Gastronomie

Das unumgängliche Verbindungsglied – und sehr oft auch die Schwachstelle – zwischen Produzenten regionaler Produkte und den Abnehmern in Gastronomie und Hotellerie ist die Logistik.
– Die Unternehmen auf Produktionsseite wollen sich oft lieber auf ihre Kernaufgabe, die Produktion, konzentrieren und sich nicht um Vertrieb, Vermarktung oder Werbung kümmern müssen. Vielfach fehlt dazu nicht nur die Zeit, sondern auch das entsprechende Know-how. Dazu kommt, dass die Bauern Abnahmesicherheit brauchen und gleichzeitig immer strengere Qualitätsvorgaben erfüllen müssen.
– Auf der anderen Seite brauchen die Gastronomie und Hotellerie verlässliche Lieferanten, die ihre hochwertigen Produkte am besten gleich direkt ins Haus bringen. Diese Produkte dürfen nicht "anonym" oder austauschbar sein, sondern sollen am besten eine regionale "Geschichte erzählen". Es muss einfach sein, an die entsprechenden Waren heran zu kommen.
– Eine funktionierende Logistik zwischen beiden Endpunkten optimiert also die Produktions- und Arbeitskapazitäten sowie die Preise auf beiden Seiten. Eine funktionierende Logistik sorgt für eine reibungslose und schnelle Abwicklung, verfügt über und schafft die notwendige Infrastruktur und unterstützt beim Beziehungsaufbau zwischen Kunden und Lieferanten.

Online-Bestellplattform für die Logistikdrehscheibe

Um Angebot und Nachfrage im Bereich der regionalen Lebensmittel optimal aufeinander abzustimmen, hat die AMA Marketing regionale Logistikprojekte initiiert, die zunächst in sechs Regionen in ganz Österreich starten werden, und zwar in den Regionen Salzkammergut, Bucklige Welt, Weinviertel, Burgenland, Vorarlberg und Steirische Eisenstraße. Schnittstelle zwischen anbietenden Landwirten und anfragender Gastronomie ist eine Online-Bestellplattform, die als Logistikdrehscheibe den Usern auf beiden Seiten unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird. Die Handhabung ist bewusst einfach gehalten, um eine effiziente und unkomplizierte Arbeitsweise zu garantieren. Regionale Logistikunternehmen sorgen dann punktgenau für die Erfüllung der Bestellungen.

Salzkammergut als erste Modellregion für "Land&Wirt"

Als allererste Region startete im Juni 2008 das Salzkammergut mit der Ausarbeitung seines Logistikprojektes, das im ersten Quartal 2009 seinen Betrieb aufnehmen wird. In der Region Salzkammergut, das sich über die Bundesländer Salzburg, Steiermark und Oberösterreich erstreckt, gibt es über 4.600 potentielle Gastronomie- und Hotelbetriebe (Quelle: STMG/WKO). Ein Großteil hat bereits sein Interesse am Logistiksystem "Land&Wirt" bekundet. Diese Interessenten können von der ersten Stunde weg auf eine sehr breite regionale Produktpalette von über 360 Anbietern zurückgreifen. So findet man im Salzkammergut insbesondere Milch- und Molkereiprodukte, Fisch, Getränke/Spirituosen, Fleisch und Wurstwaren, Obst und Gemüse, sowie Brot und Gebäck mit starkem regionalen Bezug. Zwei regionale Logistikunternehmer sorgen für den reibungslosen Ablauf. In den Regionen Bucklige Welt und Weinviertel werden in etwa zeitgleich mit dem Salzkammergut neu geschaffene Logistikdrehscheiben ihren Betrieb aufnehmen.

Kulinarische Partnervermittlung von regionalen Köstlichkeiten

"Das Logistiksystem "Land&Wirt" schafft zusätzliche Absatzmöglichkeiten für die Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte. Das betrifft vorzugsweise die kleineren bäuerlichen Betriebe, die sich in erster Linie auf die Produktion konzentrieren wollen. Die Erfolgsfaktoren Regionalität und Saisonalität werden automatisch durch die vorgegebene Lieferantenstruktur bedient. Die Vielfalt der Produkte und das hohe Vertrauen in die Qualität runden die Einmaligkeit für die Gastronomie und den Gast ab. "Land&Wirt" ist ein Partnervermittlungssystem im besten kulinarischen Sinne und zum Vorteil aller Beteiligten", fasst DR. STEPHAN MIKINOVIC, Geschäftsführer der AMA Marketing die Zielsetzung des Logistiksystems zusammen.


Regionale Produkte als Vertrauensanker

"Regionale kulinarische Produkte aus dem Salzkammergut erfüllen die Sehnsucht der Menschen nach Authentizität und Nachhaltigkeit. Sie prägen die Region, stärken ihr Profil und fördern die Bindung der Bevölkerung mit ihrer Heimat. Das Thema Urlaub ist hochgradig emotional besetzt. Regionale Lebensmittel füllen die Marke "Salzkammergut" und dienen als emotionaler Vertrauensanker. Die gegenwärtige Kooperation zwischen AMA Marketing, ÖHV und Salzkammergut Tourismus- Marketing ist ein zukunftsweisendes Modell, um diesen Ansatz zu erfüllen", so MAG. RONALD FELDER, GF Salzkammergut Tourismus- Marketing GmbH.

Gesundheit und Nachhaltigkeit als Lebensstil

"Nachhaltigkeit und die Rückbesinnung auf regionale Angebote gewinnen insbesondere in der gehobenen Hotellerie immer mehr an Bedeutung. In Zukunft werden bis zu 50 Prozent der europäischen Bevölkerung ihren Lebensstil auf Gesundheit und Nachhaltigkeit ausrichten. Die Hotellerie muss daher vermehrt umweltbewusste Angebote mit regionalem Bezug schaffen", so THOMAS REISENZAHN, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). "Mit dem Projekt 'Lebensmittellogistik Salzkammergut' wird es gelingen, nachhaltige, regionale Produkte auf dem Markt und in den Betrieben zu positionieren. Insbesondere wird sichergestellt, dass die qualitativ hochwertigen Produkte in ausreichendem Maß für den Hotelier verfügbar sind", so Reisenzahn weiter.