Lebensmittelimporteure aus den USA zu Gast in Südtirol


kellerei_nals-margreid-entiklarElf Importeure und Einkäufer aus den USA besichtigen vom 29. September bis 2. Oktober heimische Betriebe aus der Lebensmittelbranche. Eine einmalige Gelegenheit für Südtiroler Unternehmen, Geschäftskontakte zu knüpfen und Aufträge für die Zukunft zu sichern. Zudem soll Südtirol durch diese Delegationsreise als Genussregion positioniert werden. Organisiert wurde die Incoming-Mission von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen in Zusammenarbeit mit der Firma Isola Imports Inc. aus Chicago, mit der im Herbst eine Promotionstour durchgeführt wird.

Die USA gehört mit China, Japan und Indien zu den größten Lebensmittelmärkten der Welt. Im letzten Jahr wurden in den USA für über 40 Millionen Euro verarbeitete Lebensmittel aus Südtirol importiert. Im zweiten Quartal dieses Jahres waren die USA mit 13 Millionen Euro, nach Deutschland und Österreich, der drittgrößte Absatzmarkt verarbeiteter, heimischer Lebensmittel.

Die EOS hat diese
Incoming-Mission mit dem Ziel organisiert, die Herstellung, die Geschichte
und den Mehrwert der Südtiroler Qualitätsprodukte den amerikanischen
Händlern zu vermitteln. Zudem sollen Südtiroler Unternehmen Kontakte
mit den Importeuren knüpfen bzw. intensivieren, bevor 2012 mit dem
Export von Schüttelbrot und Südtiroler Sekt in die USA begonnen wird
und Südtiroler Qualitätsprodukte in neue Vertriebskanäle integriert
werden.

Die Delegation
besteht aus elf Importeuren der Isola Imports Inc. aus Chicago und der
KeHE Distributors LLC., einem führenden US-Unternehmen aus Romeoville,
das Spezialitäten und natürliche Lebensmittel verteilt. Darüber hinaus
sind auch zwei Spezialitätengeschäfte, das Sunset Food Mart Inc. aus
Highland Park und das Pastoral Enterprises LLC. aus Chicago vertreten.
Mit von der Partie ist auch der Betreiber der weltweit größten Biomarktkette
Whole Foods Market Inc. aus Austin.

„Es ist kein
Zufall, dass diese Incoming-Mission jetzt abläuft. Im Anschluss an
die Delegationsreise wird mit der Isola Imports Inc. eine weitreichende
Werbekampagne in Chicago gestartet. Daran beteiligen sich mehrere amerikanische
Handelsketten. Bei dieser Promotionstour werden Südtiroler Qualitätsprodukte
verkostet und speziell platziert“, so EOS-Direktor Hansjörg Prast.


loackerGestern besichtigten
die Importeure die Kellerei Nals-Margreid/Entiklar aus Nals und die
A. Loacker – A.G. aus Unterinn am Ritten. Darüber hinaus nutzten
sie das Mittagessen, um mit der Arunda O.H.G aus Mölten ins Gespräch
zu kommen.

Heute steht ein
Besuch der Milkon Südtirol aus Bozen, des Speckproduzenten Recla G.m.b.H
aus Schlanders und eine weitere Verkostung der heimischen Produkte auf
dem Programm. Zudem findet eine Besichtigungstour des höchstgelegensten
Hotels der Alpen statt, dem Berghotel Grawand im Schnalstal auf 3212
Metern Meereshöhe.

Morgen werden
die Importeure das Südtiroler Speckfest in Villnöß besuchen, bevor
sie am Sonntag wieder zurück in die USA fliegen.