LOISIARTE 2013


arte_loisium_20136001000600Die LOISIARTE 2013:
Musik & Literatur von 14. bis 17. März
Intim, und konzentriert auf vier Himmelsrichtungen

Ein fulminantes Programm mit höchst angesehenen Künstlern: Die LOISIARTE 2013 lockt mit einer künstlerische Reise zu den vier Himmelsrichtungen. Länder- und genreübergreifender Kontrastreichtum, der dieses charmante Festival zu einem einzigartigen Kulturerlebnis macht. Christian Altenburger, künstlerischer Leiter der ersten Stunde, und Dramaturgin Angelika Messner zeichnen für die LOISIARTE 2013 verantwortlich.

Das Festival
Am Beginn der LOISIARTE stand die Idee zeitgenössischer Musik und
Literatur eine außergewöhnliche Bühne zu geben. Heute zählt die
LOISIARTE zu einem der meist beachteten Festivals ihres Genres.
Bedeutende Komponistenpersönlichkeiten wie Friedrich Cerha, Gerhard
Pirchner, Gerd Kühr, Kurt Schwertzik, Helmut Schmidinger und Christian
Muthspiel wurden in den vergangenen Jahren vorgestellt. Für den
künstlerischen Leiter Christian Altenburger trägt besonders auch „die intime und konzentrierte Atmosphäre“ zum Charme dieses Festivals bei. 



Das Programm 2013
 
Süden: Premierenabend, 14. März 2013
Die LOISIARTE 2013 eröffnet der Composer in Residence Thomas Larcher
persönlich – mittels eigener Kompositionen und am Klavier selbst
vortragend. Den Süden repräsentiert Guiseppe Verdi. Anlässlich zu dessen
200. Geburtstags steht sein einziges Kammermusikwerk – ein großartiges
Streichquartett – auf dem Programm. Und Joseph Lorenz rezitiert Auszüge
aus „Verdi. Roman der Oper“ von Franz Werfel.
 
Norden: 15. März 2013
Dem Norden folgend wird ein spätes Werk des Hamburgers Johannes Brahms
einer frühen Komposition von Thomas Larcher gegenüber gestellt. Für
Brahms sollte das dargebotene Streichquintett Op. 111 damals den
krönenden Abschluss seines Schaffens darstellen. Jedoch folgten später
noch vier Kompositionen für Klarinette, inspiriert von einer Begegnung
mit dem Klarinettisten Richard Mühlfeld. Und im literarischen Teil des
Abends ließt „Schauspieler des Jahres 2012“ Joachim Bißmeier aus
Heinrich Bölls „Die schwarzen Schafe“.
 
Osten: 16. März 2013
Den Osten mit Komponisten wie Béla Bartók oder Antonín Dvořák
interpretiert der gefeierte Arnold Schoenberg Chor. Dessen Auftritt
unter der Leitung von Erwin Ortner zählt alljährlich zu den Höhepunkten
der LOISIARTE. Das stimmungsvolle Ambiente im Kellergewölbe der LOISIUM
Weinwelt bietet dafür den gebührenden Rahmen.
 
Westen: Matinee, 17. März 2013
Im Westen: Frankreich. "Quatuor pour la fin du temps" von Olivier
Messiaen – diesem monumentalen Meisterstück widmet sich die Matinee am
Sonntag. Dr. Wilhelm Sinkovicz gestaltet dazu eine umfassende
Werkseinführung, in welcher der Klarinettist Michel Lethiec Details von
der Uraufführung des Quartetts in einem Kriegsgefangenenlager erzählt.
 

Begleitende Ausstellung 2013: Stefan Zsaitsits
Die künstlerischen Klänge und Worte werden auch dieses Jahr wieder von
einer Ausstellung begleitet. Der niederösterreichische Künstler Stefan
Zsaitsits präsentiert seine Werke, welche in ihrer scheinbaren Naivität
ein weitreichendes Gefühlsspektrum in sich bergen. „In Stefan Zsaitsits‘
Bildern werden die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit der
menschlichen Existenz ausgelotet“, schreibt Brigitta Kager zu dessen
Ausstellung im Heiligenkreuzer Hof in Wien 2009. „Sie sind eine visuelle
Umsetzung von Seinszuständen sowie eine Veräußerlichung von Inwendigem –
und damit Dokumente der Fragilität, Ambivalenz des Menschen.“ Zeitlos
nennt Anna Spohn von der Universität Wien Zsaitsits´ Arbeiten. Die
Ausstellung wird bis 12. Mai in der LOISIUM Weinerlebniswelt zu sehen
sein.
Vernissage: 16. März 2013 um 14 Uhr 


Composer in Residence: Thomas Larcher
Die Reihe von Portraits zeitgenössischer österreichischer Komponisten
der LOISIARTE wird dieses Jahr durch Thomas Larcher fortgesetzt. Der
Tiroler Musiker und Komponist wirkte zu Beginn seiner Laufbahn als
Pianist und Interpret. Vor allem zeitgenössische Werke standen im
Zentrum seines Interesses und Schaffens. Seit einigen Jahren nun
konzentriert er sich auf das Komponieren und zählt mittlerweile zur
Riege der gefragtesten heimischen Komponisten. So wurde er 2012 mit dem
Britisch Composer Award in der Kategorie International ausgezeichnet.
Für die LOISIARTE 2013 wählte er ein Klavierstück, Kammermusik sowie die
österreichische Erstaufführung eines neuen Chorwerkes.


Links:
www.thomas-larcher.com
www.christian-altenburger.at


Preis:    ab € 40,- (inkl. Weinverkostung)
Ermäßigungen:  Ö1 Clubmitglieder:  – 15%
                              Presse Club Mitglieder:  – 15%
Kartenbestellung:
info-weinwelt@loisium.at oder +43 2734 322 40-0

Bildtext LOISIUM Weinerlebniswelt von Steven Holl
Fotocredit Robert Herbst – www.pov.at