Lorenzinacht. Stimmungsvolle Weinverkostung in den Bozner Lauben


die_lorenzinacht_in_der_bozner_laubengasse_2013Am Freitag, 9. August 2013 werden in der Laubengasse die edlen Tropfen der Bozner Weinproduzenten verkostet.


Seit jeher wird in Bozen Wein angebaut. Die Weingärten prägen die Kulturlandschaft im Talkessel und über Jahrhunderte wurden Klöster und Herrschaftshäuser mit Rebensaft aus dem sonnigen Südtirol beliefert.
Noch heute gibt es in der Stadt mehr als 20 Kellereien, die Spitzenweine produzieren.

Zwei lokale Sorten unterstreichen die Qualität und den Charakter: Der granit- bis rubinrote Lagrein mit samtigem Geschmack, der bereits im Mittelalter getrunken wurde und der St. Magdalener, der aus der Vernatschtraube gewonnen, mit Lagrein oder Blauburgunder versetzt und für sein feines Aroma von reifen Kirschen, Veilchen und Mandeln geschätzt wird.
Die "Lorenzinacht" stellt diese unbestreitbare wirtschaftliche und kulturelle Stärke ins Rampenlicht. Am Freitag, 9. August 2013
können Bozner und Gäste von 18.30 bis 24.00 Uhr im stimmungsvollen Rahmen der Bozner Lauben die edlen Tropfen der Stadt verkosten. Die jeweiligen Produzenten stehen für Informationen und Geheimnisse zur Verfügung.
Die vier Stände Franziskanerbäckerei, Südtiroler Speck Consortiums, Pur Südtirol und Vögele runden mit ihrem Angebot an lokalen Produkten den besonderen Abend ab.

Am Stand der Südtiroler Sommeliervereinigung präsentiert sich die Vereinigung Südtiroler Sekterzeuger. Für den Sekt werden in Südtirol drei klassische Burgundersorten verwendet. Dabei sorgen der Weißburgunder für Frucht, der Chardonnay für Finesse und Schmelz und der Blauburgunder für Fülle und Struktur. Südtiroler Sekte werden ausschließlich nach der klassischen Methode verarbeitet, d.h. es findet eine zweite Gärung in der Flasche statt.
Seit dem Jahre 1978 gibt es das "Freiwillige Konsortium für den Schutz der Weinproduktion von St. Magdalena", das die Qualität
und die Festigung und Förderung dieses bekannten Weines zur Aufgabe hat. Am Stand am Rathausplatz können die St. Magdalener-Weine mit Schutzmarke verkostet werden.

Leitungswasser für die Umwelt und die Gesundheit: Das Trinkwasser, das in den Bozner Wasserleitungen fließt, rinnt so rein aus den Wasserhähnen, wie es aus der Natur kommt und hat eine verbriefte Qualität. Aufgrund seiner Eigenschaften ist das Bozner Wasser durchaus vergleichbar mit handelsüblichen "schwachmineralhaltigen" Mineralwässern in Flaschen. Das Leitungswasser der Landeshauptstadt ist jedoch im Vergleich zum abgefüllten Wasser, was den Gehalt von chemischen Elementen betrifft, strengeren Kontrollen unterworfen. Die SEAB bietet den Besuchern der Lorenzinacht an einem eigenen Stand Trinkwasser aus Bozens Wasserhähnen an.
Sicher unterwegs: Jeder Besucher der Lorenzinacht hat die Möglichkeit seinen Alkoholspiegel kostenfrei und professionell messen zu lassen. Unter den Arkaden des Rathauses wird ein "Alkomat" angebracht. Das Personal der Stadtpolizei Bozen wird
jedem Gast bei der Messung behilflich sein. Südtiroler Archäologiemuseum: Wie bereits bei den letzten Ausgaben, nimmt das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Sonderausstellung mysteriX – Rätselhafte Funde aus Südtirol die Lorenzinacht zum Anlass seine Tore für alle Besucher bis 21.00 Uhr offenzuhalten.

Organisation und Info
Verkehrsamt der Stadt Bozen
Waltherplatz
Tel. +39 0471 307040
marketing@bolzano-bozen.it
www.bolzano-bozen.it

(pr)