Neue Formel für “AUTOCHTONA 2010”


atoctonaIn einer überarbeiteten Form präsentiert sich das Forum für autochthone
Weine “Autochtona” vom 25. bis 28. Oktober 2010 im Rahmen der Fachmesse
für das Hotel- und Gastgewerbe „Hotel“ in Bozen. Mit einem neuen
Reglement setzt die Veranstaltung gezielt auf autochthone Weine der
Extraklasse und Weinkonsortien, um die Weinvielfalt Italiens noch mehr
in den Vordergrund zu rücken.

„Autochtona“ wurde 2004 als Begleitveranstaltung der internationalen
Fachmesse für das Hotel und Gastgewerbe „Hotel“ in Bozen aus der Taufe
gehoben und erlebt in diesem Jahr ihre siebte Auflage. Ziel der
Veranstaltung ist es, Italiens alteingesessener Weinvielfalt Rechnung zu
tragen. Italien zählt mit 770.000 Hektar** Wein-Anbaufläche zu den
führenden Ländern in der internationalen Weinwirtschaft – 22 Prozent
dieser Fläche entfallen auf DOC-Weine (169.893 Hektar) und 6,5 Prozent
auf DOCG-Weine (49.387); mit 355 autochthonen Rebsorten ist Italien
weltspitze, was die Weinvielfalt anbelangt*.
2010 wird „Autochtona“
erstmals direkt in den Messehallen vier Tage lang gemeinsam mit der
„Fachmesse „Hotel“ abgehalten, wodurch neue Symbiosen sowohl für
Aussteller als auch für Besucher entstehen. Dank der Zusammenarbeit mit
der italienischen Sommelier-Vereinigung Südtirol wurde eine neue Formel
mit gezielten Teilnahmebedingungen ausgearbeitet. Nach dem Motto „Klasse
statt Masse“ wird an einem homogenen Ausstellerverzeichnis mit
Topwinzern aus ganz Italien gearbeitet, um einen qualitativ hochwertigen
Überblick über Italiens autochthone Weinvielfalt zu geben: Der Anteil
an international angebauten Rebsorten wird auf 5 Prozent verringert,
damit den ursprünglichen, ganz speziell in bestimmten Gebieten
angebauten Weinen noch mehr Bedeutung geschenkt wird; weiters werden zur
„Autochtona“ nur Aussteller zugelassen, deren Gesamtproduktion zwischen
5.000 und 900.000 Flaschen im Jahr liegt.
Außerdem öffnet sich
„Autochtona“ auch den Weinkonsortien, die es in Italien zuhauf gibt und
die Region für Region dafür sorgen, sich mit vielen kleinen Weinanbauern
gemeinsam für eine gute Qualität der autochthonen Weine einzusetzen.
Der Wunsch der Veranstalter ist es, den vielen kleinen Weinanbauern ein
Schaufenster zu bieten, denn sie tragen maßgeblich dazu bei, Italiens
Weinvielfalt zu garantieren.
„Autochtona 2010“ ist ein
unverzichtbarer Termin für Betreiber von Weinlokalen, Önotheken,
Restaurants und Hotels.

*Quelle: Coldiretti, Anfang März
2010
**Quelle: Nationaler Report zur Weinwirtschaft 2009 realisiert
von Unioncamere und Istituto Tagliacarne.


autochtona.it