Pfälzer Wild und Pfälzer Wein


prowein_gemeinschaftsstand_pfalzPfalz präsentiert sich mit Verkostungen auf der
Weinmesse ProWein in Düsseldorf

NEUSTADT/WSTR 2011 (pw.) „Welcher Wein passt zu welchem Essen?“
– diese Frage steht im Mittelpunkt der Verkostungen am Pfalzstand bei der
diesjährigen Weinmesse ProWein vom 27. bis 29. März in Düsseldorf. Auf dem
Gemeinschaftsstand der Pfälzer Weingüter und Genossenschaften wird der
Sommelier-Weltmeister Markus Del Monego der Harmonie von „Pfälzer Wein
und Pfälzer Wild“ nachspüren.
Das notwendige Handwerk für eine gelungene
Kombination von Wein & Speisen vermittelt die Sommelière Christina Fischer in
ihren Weinverkostungen »Trinken mit System«. Ein weiteres Thema ist die
Pfälzer Rebsorte des Jahres 2011, der Gewürztraminer. Ilka Lindemann,
Chefredakteurin der Zeitschrift „Weinwelt“, stellt Pfälzer Gewürztraminer in
ihrer gesamten Vielfalt vor.
25 Betriebe sind auf dem mehr als 370 Quadratmeter
großen Pfälzer Gemeinschaftsstand in Halle 5 F 142 (am Übergang zur Halle 4)
mit von der Partie. Blickfang des Standes mit der bewährten, frisch-grünen Optik
ist neben dem Riesen-Glasleuchter eine hinterleuchtete Rückwand mit
großformatigen Pfalz-Impressionen. Der großzügige Marktplatz, wo die Gäste
der Pfalzwein-Werbung und der Pfälzer Winzer kleine Speisen einnehmen und
zwanglos miteinander plaudern können, wird wie jedes Jahr Anlaufstelle für viele
ProWein-Besucher sein. In der Küche, die während der ProWein etwa 2.500
Essen gegen Bons an Gäste der Weinwerbung und der Pfälzer Winzer ausgibt,
zeigt Stefan Klinck mit seinem Team vom „Felschbachhof“ in Ulmet im
Landkreis Kusel sein Können. Er wird die Besucher des Pfalzstandes mit
ausgesuchten kleinen Speisen verwöhnen.

Quellenangabe: Pfalzwein e.V.
Foto: ProWein Gemeinschaftsstand Pfalz und ProWein Marktplatz 1. Faber
& Partner