PRÄMIERUNGSFEIER/Eröffnung der 13. Südtiroler Blauburgundertage 2011 auf Schloss Enn


p106032113. Südtiroler Blauburgundertage eröffnet

(mp) Am Samstag fiel der Startschuss für die 13. Blauburgundertage in Neumarkt und Montan. Im Rahmen der Eröffnungsfeier auf Schloss Enn, wurden die Sieger des Nationalen Blauburgunderwettbewerbs gekürt. Dabei schnitten die heimischen Produzenten hervorragend ab: die ersten drei Plätze belegten alles Weine aus Südtirol.

"Die Blauburgundertage in Neumarkt und Montan haben sich zu einem Fixtermin im Frühjahrsweinkalender entwickelt", wie Moderatorin Beatrix Unterhofer gleich zu Beginn der Prämierungsfeier betonte.

Vom 21. bis 23. Mai haben Weinliebhaber die Möglichkeit, in den beiden
Unterlandler Gemeinden, die Welt des Blauburgunders näher kennenzulernen
und den einen oder anderen edlen Tropfen zu verkosten.
Anlässlich der Eröffnungsfeier im Hof von Schloss Enn in Montan, wurden
heute (21.05.11) Mittag die Sieger des 10. Nationalen
Blauburgunderwettbewerbs gekürt, der bereits im April stattgefunden
hatte. 72 Weinproduzenten aus ganz Italien, davon 36 aus Südtirol,
stellten sich einer fachkundigen Jury bestehend aus Önologen,
Sommeliers, Journalisten und Fachexperten aus ganz Europa. Die Urteile
wurden vom Versuchszentrum Laimburgausgewertet.

Als Sieger ging das Weingut Gottardi aus Mazzon mit
seinem Pinot Nero „Mazzon“ hervor. Auf den Plätzen zwei und drei folgten das
Weingut Elena Walch und die Kellerei Girlan. Die Südtiroler Weine schnitten bei
dem Wettbewerb sehr gut ab. Unter die ersten Plätze kamen insgesamt 15 Weine aus
Südtirol, da mehrere Produzenten genau gleich viele Punkte auf sich vereinen
konnten. Die Preise überreichte die Regionalrats-Vizepräsidentin Rosa Thaler.
Sie verwies in ihrer Ansprache auf die lange Tradition des Weinbaus im
Südtiroler Unterland, der die Lebensweise, das Landschaftsbild sowie das
Lebensgefühl des Gebietes schon so lange prägt. Die Auszeichnung  soll für die Produzenten ein Ansporn
sein das hohe Niveau zu halten und auszubauen, sagte Thaler. Grußworte an das
zahlreiche und fachkundige Publikum richteten Günther Haas und Peter Dipoli,
Präsident und Vizepräsident des Organisationskomitees, sowie die Bürgermeister
der gastgebenden Gemeinden Montan und Neumarkt, Monika Delvai Hilber und Horst
Pichler.


Foto: Hans Cavosi