ProWein 2014 – Kunden begeistert von aromatischen Weinen


 

Pro Wein 2014ProWein 2014: Kunden begeistert von aromatischen Weinen
Die Weinfachmesse ProWein 2014 in Düsseldorf (D) ging am Dienstag, 25. März zu Ende. Die Kellerei Schreckbichl war dort präsent und zieht eine positive Bilanz über die Messe: Südtirol werde immer stärker als Anbaugebiet für Qualitätsweine wahrgenommen und die ProWein sei die ideale Plattform, um die Weine einem immer internationaleren Publikum zu präsentieren.

Die ProWein gehört zu den bedeutendsten Weinfachmessen weltweit und seit mehreren Jahren haben die Südtiroler Kellereien die Möglichkeit, auf dem Südtiroler Gemeinschaftsstand ihre Weine zu präsentieren. Die Kellerei Schreckbichl war von Anfang an mit dabei und betont die Wichtigkeit dieser Messe: „Auch in diesem Jahr konnte die ProWein ihre Besucherzahlen erneut steigern. Viele Besucher kamen aus den neuen Exportländern, wie beispielsweise aus China und Hong Kong. Dies zeigt, dass die Messe immer internationaler und daher auch wichtiger für die Weinbranche wird“, so Wolfgang Raifer, Geschäftsführer der Kellerei Schreckbichl.

 

Der Gemeinschaftsstand der Südtiroler Kellereien verzeichnete auch 2014 ein großes Besucherinteresse. Wolfgang Raifer bestätigt: „Die Bekanntheit Südtirols wächst stetig. Auf dem deutschen Markt hat Südtirol ein ausgezeichnetes Image und vor allem in Norddeutschland sind wir in den letzten Jahren noch bekannter geworden. Der deutsche Markt hat nach wie vor Potential, das unbedingt genutzt werden muss“.


 

Schreckbichl hat die Messe dazu genutzt, die neuen Jahrgänge und das neue Erscheinungsbild der Kellerei vorzustellen. „Unsere Besucher zeigten sich begeistert von den neuen, frischen Jahrgängen. Auch für unsere neuen Etiketten haben wir viel positives Feedback erhalten. Dies bestätigt uns, dass der eingeschlagene Weg hin zu Innovation, Qualität und Authentizität der richtige ist.“

 

Auch neue Trends waren bei der ProWein zu beobachten, erzählt Raifer: „Im Moment sind besonders aromatische Weine gefragt. Die Konsumenten sind heute aber weniger Trend-orientiert als noch vor einigen Jahren. Sie suchen immer mehr nach Weinen mit klar erkennbarem Sortencharakter, die die Herkunft und das Terroir widerspiegeln. Somit hat Südtirol als Anbaugebiet natürlich einen klaren Vorteil: Das mediterrane Klima, gepaart mit dem alpinen Charakter, machen unsere Weine unverwechselbar. Was die Sorten betrifft, konnten wir beobachten, dass unsere Besucher besonders von den Weinen Chardonnay Altkirch, Weißburgunder Weisshaus und Sauvignon Lafóa begeistert waren.

Insgesamt war die ProWein für die Kellerei Schreckbichl eine erfolgreiche Messeteilnahme. Wolfgang Raifer zeigt sich überzeugt: „Ich kehre mit einem sehr positiven Gefühl nach Hause zurück. Wir haben viel Bestätigung erhalten und konnten wichtige neue Kontakte knüpfen, mit denen eine zeitnahe Zusammenarbeit angestrebt wird.“