Rinderschmorbraten mit Brunello


schmorbratenloackerRinderschmorbraten mit Brunello ist ein Rezept von Franz-Josef Loacker. Der gelernte Spitzenkoch ist heute der verantwortliche Vertriebsleiter der Loacker-Weingüter.

Zutaten für 6 bis 8 Personen:
Wichtig: alle Zutaten sollten aus biologischem Anbau stammen!

2 Kilogramm Bio-Rinderschmorbraten (Hüftdeckel oder Tafelspitz)
150 Gramm Zwiebel
120 Gramm Karotten
120 Gramm Stangensellerie
1 Lorbeerblatt
12 – 15 schwarze Pfefferkörner
2 Knoblauchzehen
1 Flasche Rotwein Loacker Levante Cabernet-Merlot 2004

Ein Pfund grobes Polentamehl (am Besten selbst mahlen)
2 Liter Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und 1 Lorbeerblatt
Salbei
Rosmarin

Zubereitung:

Das Fleisch parieren, das heißt von Sehnen und Häuten befreien. Die Zwiebel schälen und in grobe Ringe schneiden. Karotten und Stangensellerie putzen und beides in Scheiben schneiden. Das Stück Fleisch mit Gemüse, Gewürzen und Knoblauch in eine flache Form legen. Mit der Flasche Rotwein Levante übergießen und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Wichtig: Nur wenn Sie einen qualitativ hochwertigen Wein verwenden, können Sie sicher gehen, dass Ihr Gericht ebenso hochwertig wird.

Nach dem Marinieren wird das Fleisch von beiden Seiten kräftig angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das Gemüse und die Gewürze der Marinade werden kurz mit angebraten und dann die Marinadeflüssigkeit zugegeben. Das Rindfleisch zugedeckt bei 180 Grad Celsius im vorgeheizten Ofen 2,5 Stunden schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die zwei Liter Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und einem Lorbeerblatt zum Kochen bringen und mit einem Schneebesen das selbstgemahlene Polentamehl langsam einrühren. Am besten verwenden Sie einen Kupfer-Topf und wenn möglich, rühren Sie die Polenta auf offenen Feuer. Wichtig ist nur, daß Sie die Polenta durch ständiges Rühren (mit einem Holz-Kochlöffel) langsam weich und cremig bekommen. Bei Bedarf noch etwas abschmecken und mit den feingehackten Kräutern abrunden.

Den zart geschmorten Rinderbraten aus dem Ofen nehmen. Die Bratensauce durch ein Sieb in einen Topf passieren, dabei das Gemüse gut durchdrücken, nochmals aufkochen und reduzieren. Mit etwas Butter verfeinern. Das Fleisch in gleichmäßige Scheiben schneiden, die Bratensauce darüber gießen, einen großen Löffel Polenta dazu geben und mit etwas Rosmarin dekorieren. Fertig ist der Festtagsschmaus!!

Bereits vier Stunden davor eine Flasche Brunello di Montalcino DOCG 2003 Loacker Corte Pavone öffnen und dekantieren. Dadurch konnte dieser herrliche Wein reichlich atmen und begleitet fürstlich unseren Rinderschmorbraten. Guten Appetit und vor allem sehr zum Wohl!