Schwungvolle Ballnacht in Tracht


m3892Bauernball 2010 am Sa., 9. Jänner: Ein Fest für alle Freunde der Landwirtschaft

Man könnte ihn auch als den Wiener Opernball für Südtirols Landwirtschaft bezeichnen: Alle zwei Jahre wird der Bauernball zum festlichen Höhepunkt im Landwirtschaftsjahr. Am Samstag, 9. Jänner 2010 gibt er sich in den festlichen Sälen des Forums in Brixen die Ehre.

Alle
sind eingeladen, das Tanzbein zu schwingen und gemeinsam ausgelassen zu
feiern. Organisiert wird der Ball wie auch bei den vergangenen Ausgaben
von der Südtiroler Bauernjugend (SBJ), mitgetragen von allen anderen
bäuerlichen Organisationen. Ab 20 Uhr geht’s los.

Landesobmann
Hannes Dosser und Landesleiterin Elisabeth Wenter: „Der Bauernball soll
wieder ein Abend der herzlichen Begegnungen werden. Wir laden alle
Mitglieder der bäuerlichen Organisationen und Freunde der
Landwirtschaft ein, einen schönen Abend im Forum in Brixen zu
verbringen und in vergnügter Runde das Tanzbein zu schwingen.“

Trachten machen den Ball einzigartig

Sie
halten auch nichts von „grau in grau“: Die Veranstalter wünschen, dass
möglichst viele Besucher in der heimischen Tracht erscheinen. Dosser
und Wenter sind überzeugt: „Die schönen Trachten machen den Bauernball
zu einem ganz besonderen, einzigartigen Ball.“

Alle sind willkommen

Die
SBJ organisiert den Bauernball zusammen mit Bauernbund,
Bäuerinnenorganisation und Seniorenvereinigung. Bauernbund-Landesobmann
Leo Tiefenthaler ist überzeugt: „Der Bauernball ist für alle
bäuerlichen Organisationen ein festlicher Höhepunkt. Mitglieder und
Freunde des Bauernstandes können gemeinsam feiern, sich treffen und
austauschen. Der Südtiroler Bauernjugend gebührt ein herzlicher Dank
für die arbeitsaufwendige Organisation“.

Bauernjugend eröffnet mit dem Auftanz

Eröffnet
wird der Ball vom Gastgeber selbst: 36 junge Tänzer und Tänzerinnen aus
den Reihen der Südtiroler Bauernjugend treten zum traditionellen
Auftanz an. Musikalisch begleitet werden sie von den „Original
Zillertalern“, die mit volkstümlicher Musik alle tanzbegeisterten
Besucher auf die Tanzfläche locken.

Mit
schmackhaften, traditionellen Gerichten aus der Küche der Südtiroler
Bauernjugend ist für den Hunger nach dem Tanz bestens gesorgt. Und wer
ein Glas Südtiroler Wein genießen will, ist unter der Weinlaube im
Foyer bestens aufgehoben. Hier ist genügend Platz für allerlei „Klatsch
und Tratsch“ und unterhaltsame Geschichten.

Das
obere Stockwerk gehört allen Jungen und Junggebliebenen. „DJ Diddy“
wird Stimmung machen. Man kann gespannt sein, wann die Polonaise
startet.

Königin gesucht

Um
Punkt Mitternacht wird es wieder spannend: Der Landesobmann kürt die
Königin des Abends. Wer es sein wird, bleibt bis dahin ein Geheimnis.

Organisatorisches

Eintritt:     15 Euro, Einlass:     ab 20 Uhr, kein Einlass unter 16 Jahren, Erwünscht:     Tragen der heimischen Tracht,

Karten,
Tischreservierung, Zubringerdienst, Anreise: Mit der Tischreservierung
beim Kartenvorverkauf im Landessekretariat der Südtiroler Bauernjugend
(Tel. 0471999401, E-mail: bauernjugend@sbb.it – www.sbj.it ) kann auch
ein kostenloser Zubringerdienst aus allen Bezirken des Landes
mitgebucht werden. Wer selber fährt, kann ab 20 Uhr im Parkhaus Brixen
(Dantestraße) um 0,75 Euro pro Stunde parken.

Dank

 

Ein
besonderer Dank für die Unterstützung geht an: Südtiroler
Milchwirtschaft, Baufirma Kaser, Landwirtschaftliche
Hauptgenossenschaft, Firma Rieper, Mitterer Rohre aus Terlan, Verband
der Obstgenossenschaften, Hörmann Energietechnik, Firma Nils,
Werbeartikelspezialist Mapetz, Basf Italia, Beikircher Grünland und
Gemeinde Brixen.

Zubringerdienst.

In der Folge die Orte und Abfahrtszeiten des Zubringerdienstes.

Vinschgau.

Schluderns
SAD-Haltestelle (17.05), Eyrs SAD-Haltestelle Edelweis (17.10), Laas
SAD-Haltestelle Kirche (17.15), Schlanders SAD-Haltestelle (17.20),
Latsch SAD-Haltestelle (17.30), Kastelbell SAD-Haltestelle (17.35),
Naturns SAD-Haltestelle (17.45), Plaus SAD-Haltestelle (17.55), Rabland
SAD-Haltestelle Tourismusverein (18), Töll SAD-Haltestelle Gasthaus
Edelweis (18.05), Forst Brauerei Forst (18.10), Algund SAD-Haltestelle
(18.15), Meran Praderplatz (18.20), Meran Untermaiser Bahnhof (18.25),
Lana Busbahnhof (18.30), Burgstall SAD-Haltestelle (18.35), Gargazzon
SAD-Haltestelle (18.45), Vilpian SAD-Haltestelle (18.55), Terlan
SAD-Haltestelle (19.05).


Unterland-Bozen-Eisacktal.

Salurn
Kirche (17.40), Kurtinig Kirche (17.50), Margreid Bushaltestelle
Weinstraße (18.00), Kurtatsch Hauptplatz (18.10), Tramin
Mindelheimer-Parkplatz (18.20), Neumarkt Busparkplatz – Dorf (18.30),
Auer AGIP-Tankstelle (18.40), Kaltern Kellereien Würstlstand (18.50),
Eppan Tetterparkplatz (19), Bozen Siegesplatz (19.10), Bozen Zugbahnhof
(19.20), Bozen Rentsch-Brücke (19.25), Blumau SAD-Haltestelle (19.35),
Waidbruck SAD-Haltestelle (19.45), Klausen Pizzeria Klostersepp
Hauptstr. (19.55).

Pustertal.

Innichen
Busbahnhof (18.30), Toblach AGIP-Tankstelle (18.40), Niederdorf
SAD-Haltestelle (18.50), Welsberg Busbahnhof (19.00), Olang
Dolomitenhof (19.10), Percha SAD-Haltestelle (19.25), St. Lorenzen
Parkplatz Versteigerungshalle (19.35), Kiens SAD-Haltestelle (19.45),
Vintl Bar Resi (19.55), Mühlbach Möbelhaus Rogen (20.00), Brixen-Vahrn
Aubahneinfahrt (20.05).

Ahrntal.

St.
Jakob Alpenrose (18.50), Steinhaus SAD-Haltestelle (18.55), St. Johann
Kohler (19), Luttach I-Tourist (19.10), Sand in Taufers Busbahnhof
(19.20), Mühlen Raika (19.25), Uttenheim SAD-Haltestelle (19.30), Gais
Dorf (19.35), St. Georgen SAD-Haltestelle (19.50), Bruneck Busbahnhof
(20).

 

 

Rückfragehinweis: Vorname Nachname, SBJ-Landessekretariat

Tel. 0471 999 401; E-Mail: bauernjugend@sbb.it