Seit 15 Jahren den besten Eigenbauweinen auf der Spur


titelseite_einladung15. Landesweinkost der SBJ im Weinmuseum Kaltern – Besonderer Preis für die besten Weinproduzenten zum Jubiläum

Wein sehen, riechen, schmecken und fühlen heißt es bei der Landesweinkost der Südtiroler Bauernjugend am Freitag, den 24. Mai 2013 mit Beginn um 19.30 Uhr im Weinmuseum in Kaltern. In den 15 Jahren ihres Bestehens wurde sie zu einer wichtigen Plattform für Selbsteinkellerer, die die Qualität ihrer Weine im friedlichen Wettstreit unter Gleichgesinnten messen und im regen Austausch ein gemeinsames Ziel verfolgen: Ihr Produkt stetig zu verbessern. Zum Jubiläum erwartet die besten Weinproduzenten des Landes ein besonderer Preis.

Eine Jury bestehend aus Kellermeistern, Selbsteinkellerern sowie dem
Präsidenten der Weinfachgruppe der Südtiroler Bauernjugend verkostet
die zuvor aus fünf der sechs SBJ-Bezirken ausgewählten Weine und bewertet
diese nach verschiedenen fachlichen Kriterien.

 

Veranstaltungsreihe
leistet wertvollen Beitrag für Qualitätsbewusstsein

Luis Oberrauch, Präsident der Weinfachgruppe: „Längst produzieren
die Selbsteinkellerer qualitativ hochwertige Weine. Sie sind stets daran
interessiert sich weiterzubilden und die Qualität ihrer Weine dadurch
weiter zu verbessern. Südtirol geht damit in jeder Hinsicht den Weg
der Qualität und die Veranstaltungsreihe leistet seit Jahren einen
wertvollen Beitrag dazu.“

 

Exklusives
Sensorik-Seminar für beste Weinproduzenten

Dass dieser Einsatz auch belohnt werden soll, davon ist auch die Südtiroler
Bauernjugend überzeugt und hat sich zum Jubiläum gemeinsam mit der
Südtiroler Sparkasse etwas Besonderes ausgedacht. Hannes Dosser, SBJ-Landesobmann:
„Wir belohnen dies zum Jubiläum mit einem besonderen Geschenk: Die
besten Weinproduzenten sind zu einem exklusiven Sensorik-Seminar mit
Rudi Kofler, Kellermeister der Kellerei Terlan eingeladen. Hier haben
die Weinproduzenten die Möglichkeit sich von Fachexperten wertvolle
Tipps rund um die Verarbeitung der Weintrauben zu holen. Bei einer anschließenden
Verkostung können sie ihr Sensorik-Gespür verfeinern“.

 

 

Das
Reglement der Landesweinkost 2013

Die Kategorien sind sechs: neutrale Weißweine, aromatische Weißweine,
Vernatsch-Weine, mittelschwere Rotweine, schwere Rotweine und Süßweine.
Unter den besten Weinen der einzelnen Kategorien wird der „Wein des
Jahres“ ermittelt.

Zur Weinkost sind nur Eigenbauweine zugelassen, keine Weine der Selbstvermarkter.
Die Verkostung ist anonym. Zur Landesweinkost sind nur jene Weine zugelassen,
die bei den Bezirksverkostungen ausgewählt wurden.

 

Prämiert
werden

  • neutrale Weißweine (Jahrgang 2012)
  • aromatische Weißweine (Jahrgang 2012)
  • Vernatschweine (Jahrgang 2012)
  • mittelschwere Rotweine (Jahrgänge 2011-2012)
  • schwere Rotweine (Jahrgänge 2011-2012)
  • Süßweine (Jahrgänge 2010-2012)
  • Wein des Jahres

 

Die Südtiroler Bauernjugend freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme.

 

Die
Landesweinkost der Südtiroler Bauernjugend wird von starken Partnern
unterstützt:


Der Südtiroler Sparkasse sowie den Spezialisten in der Obst- und
Weinbautechnik Reinhold Bertol, Provintec, Tutzer Wine Plants, der Ersten
+ Neuen Kellerei und dem Hotel Seeperle in Kaltern.