Südtirol Wein – neuer gemeinsamer Auftritt


flasche_mit_kapselDer Südtiroler Wein hat ein neues gemeinsames Markenzeichen. Auf den Kapseln der DOC-Wein-Flaschen können die Produzenten in Zukunft den neuen Südtirol-Schriftzug mit Bergpanorama anbringen und dadurch die Herkunft ihrer Weine noch deutlicher zum Ausdruck bringen.

Auf der Grundlage der Drei-Jahres-Strategie 2009-2011 wurde ein neues Südtirol-Wein-Logo kreiert. Es besteht aus dem zweisprachigen Schriftzug „Südtirol Wein – Vini Alto Adige“ in Verbindung mit der Nachbildung der Kapsel. Die Wort-Bildmarke lehnt sich an die Dachmarke an und dient als gemeinsames Erkennungszeichen für den Südtiroler Wein.
Thomas Widmann, Landesrat für Wirtschaft, begrüßt die Entscheidung der
Weinwirtschaft: „Auf eine neue Marke zu setzen, aus der die
Zugehörigkeit zur Dachmarke eindeutig hervorgeht, ist der richtige Weg.
Südtirol produziert herausragende Qualitätsweine, die wichtige
Imageträger für unser Land sind und dank ihres hohen Renomées tragen sie
entscheidend dazu bei, Südtirol international bekannt zu machen.“

Auf einem Markt, der die Produzenten vor immer neue, anspruchsvolle Herausforderungen stellt und auf dem der Konkurrenzkampf immer härter wird, ist es wichtig, dem Konsumenten eine Orientierungshilfe zu geben und die Südtiroler DOC-Weine deutlich von anderen Produkten zu unterscheiden. Das neue Erscheinungsbild soll einen einheitlichen Auftritt nach innen und außen sicherstellen und damit zur klaren Positionierung und Profilierung des Südtiroler Weines beitragen.

Neues Corporate Design für den Südtiroler Wein

logo_suedtirolweinIn enger Zusammenarbeit mit dem Konsortium Südtiroler Wein hat die EOS – Export Organisation Südtirol ein neues Corporate Design für den Südtiroler Wein ausgearbeitet. Es fördert ein hochwertiges, eng mit der Region verbundenes Image. Als gemeinsames Erkennungszeichen wird es für mehr Sichtbarkeit am Markt sorgen, dem Konsumenten eine wertvolle Orientierungshilfe bieten, erfolgreiche Synergien im Marketing- und Vertriebsbereich fördern und die Identifikation mit der Südtiroler Weinwelt stärken.

Das neue Logo

Das neue Logo „Südtirol Wein“ setzt sich aus einer Wort- und einer Bildmarke zusammen. Die Wortmarke vermittelt mit ihrem lebendigen Charakter und dem kontrastierenden Farbklang die Authentizität und das Selbstbewusstsein der Südtiroler Weine. Die Farbwahl fiel auf einen hellen Grünton, da Südtirol sich immer mehr zum Weißweinland entwickelt. Die Bildmarke spiegelt mit ihrer Kreisform die „Welt des Südtiroler Weines“ wider. Der stilisierte Bergzug wurde von der Südtirol-Dachmarke abgeleitet und garantiert optimale Synergieeffekte. Durch den Südtirol-Schriftzug wird die Herkunft zusätzlich betont.


Die neue Kapsel

Als Bindeglied zwischen Produkt und Kommunikation wurde auch eine einheitliche Gestaltung der Kapsel vorgenommen, die ab Januar 2011 zur Anwendung kommt. Zur Kennzeichnung des Kapselkopfes wird ein Teil des neuen „Südtirol Wein“-Logos verwendet. Der Aufdruck des Kreises mit dem Südtirol-Schriftzug und dem Bergpanorama kann in drei Farben erfolgen – weiß, silber oder gold. Die Gestaltung der Seitenflächen der Kapsel bleibt den Produzenten überlassen. Dadurch soll auch in Zukunft ein individuelles Erscheinungsbild der Flaschen gewährleistet werden. Das Signet auf dem Kapselkopf fungiert als Erkennungszeichen und Herkunftssiegel und wird damit zum zusätzlichen Pluspunkt in der Kommunikation.

Stimmen aus der Weinwirtschaft

Christof Tiefenbrunner vom Weingut Tiefenbrunner in Kurtatsch verspricht sich von der neuen Kapsel klare Vorteile: „Zum einen wird uns die Verwendung einer gemeinsamen Kapsel ermöglichen, uns klar vom Trentino und vom restlichen Italien zu differenzieren. Darüber hinaus bietet sich auf längere Sicht die Möglichkeit großer Synergien mit der Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG), was sicherlich allen zum Vorteil gereichen wird.“

Auf die Frage, welche Vorteile der einsprachige Schriftzug auf der Kapsel bringen wird, nimmt Klaus Gasser der Kellerei Terlan bestimmt Stellung: „Wir sind uns bewusst, dass die Vermarktung mit dem deutschen Schriftzug vor allem anfangs mit Mehranstrengungen verbunden ist, insbesondere in Ländern wie den USA, wo Südtirol in erster Linie unter seiner italienischen Bezeichnung „Alto Adige“ bekannt ist. Man muss dazu sagen, dass der einsprachige Schriftzug ausschließlich die Kapsel betrifft, dass aber auf dem Etikett selbst die italienische Bezeichnung erhalten bleibt. Die einsprachige Kapsel soll sich auf längere Sicht zum Markenzeichen entwickeln und auf unser kleines Anbaugebiet und auf unseren hohen Qualitätsstandard hinweisen.“

Die neue Kapsel findet auch bei der Vereinigung der Freien Weinbauern Südtirol (FWS) große Zustimmung. Der Vorstand hat sich bei der letzten Sitzung einstimmig für eine Empfehlung der Südtirol Kapsel für die FWS-Mitglieder ausgesprochen.

Josephus Mayr vom Erbhof Unterganzner verspricht sich deutliche Vorteile von der Kapsel. „Die Fachgruppe Marketing des Konsortiums Südtiroler Wein und die EOS haben eine gute Grundlage geschaffen. Nun sind wir Produzenten an der Reihe, das Gerüst mit Leben zu füllen. Die neue Kapsel bietet uns eine hervorragende Möglichkeit, um Südtirol gut auf dem Markt zu positionieren und das Image weiter zu stärken. Die Südtirol-Marke hat sich bereits bewährt, nun geht es darum, auf derselben Schiene, auch die Südtirol-Wein-Marke zu etablieren. Wir haben in Südtirol den großen Vorteil, dass die Qualität der Südtiroler Weine allgemein herausragend hoch ist. Südtirol hat sich mittlerweile als Qualitätsweinland etabliert, nun ist der Moment gekommen, sich geschlossen mit einem neuen gemeinsamen Logo auf dem Markt zu präsentieren.“

Armin Dissertori, Präsident des Konsortiums Südtiroler Wein sieht die Kapsel als Chance für eine gemeinsame Zukunft der Südtiroler Weinwirtschaft: „Der gemeinsame Auftritt beginnt beim Packaging. Alle Mitglieder des Konsortiums Südtiroler Wein dürfen für ihre in 7/10-, Magnum-, Doppelmagnum- und 0,375-Liter-Flaschen abgefüllte DOC-Weine die Südtirol-Kapsel verwenden. Wir rufen alle Produzenten dazu auf, die Synergieeffekte zu nutzen und die Weichen für unsere gemeinsame Zukunft zu legen.