Südtiroler Kräutertag in der Laimburg


14_e7t8329_721Am Samstag, 14. November, findet im Felsenkeller der Laimburg ein Thementag zu den Südtiroler Heil- und Gewürzpflanzen mit Qualitätszeichen statt. Alle 9 Südtiroler Anbauer von Heil- und Gewürzpflanzen, welche das Zeichen „Qualität Südtirol“ tragen dürfen, informieren über heimische Kräuter, deren Anbau und Verwendung. Sie präsentieren Kräuter und Kräutermischungen, die als Aufgüsse oder Gewürze, Badezusätze, Kräuterkissen und auch zu therapeutischen Zwecken genutzt werden.


Jeweils um 11 Uhr und um 15 Uhr werden die Kräuterexperten Heinrich Abraham und Karin Kompatscher Vorträge zu den Themen „Heilende Kräfte der Natur“ und „Hexen-, Teufels- und Liebeskräuter“ halten. Das Thema Südtiroler Heil- und Gewürzpflanzen in der Küche setzen die Gebrüder Baumgartner auf schmackhafte Art in Szene. Haubenkoch Karl Baumgartner vom Restaurant Schöneck bietet den Besuchern köstliche Kreationen mit und aus Kräutern. Hansi Baumgartner, Degust-Chef und Käsesommelier, präsentiert Käse-Kunst, bei der den Südtiroler Heil- und Gewürzpflanzen eine entscheidende Rolle zukommt. Für die musikalische Begleitung der Verkostung dieser Köstlichkeiten sorgt das Herbert Pixner Trio, das verschiedene Volksweisen aufspielen wird. Der Südtiroler Kräutertag in der Laimburg geht von 9 bis 18 Uhr. Eine Ausstellung im Außenbereich zeigt verschiedene Geräte, die im Kräuteranbau zum Einsatz kommen. Zudem errichtet die Laimburg vor dem Detailgeschäft einen Duft-Parcours, bei dem man die Duftnoten der Kräuter in verschiedenen Weinen erschnuppern kann.


Bild EOS: Heil- und Gewürzpflanzen mit dem Zeichen „Qualität Südtirol“.