Südtiroler Produkte in den USA: Von San Francisco nach New York in 360 Tagen


spezsdtDie Südtiroler Qualitätsprodukten Speck, Käse, Schüttelbrot, Wein und Waffeln starteten ihre große US-Tour Anfang diesen Jahres mit dem Auftritt auf der „Winter Fancy Food Show“ in San Francisco.

„Der amerikanischer Markt gewinnt auch für unsere Produkte immer mehr an Bedeutung: Die Leute werden Jahr für Jahr konsumbewusster und legen verstärkt Wert auf gesunde Ernährung und Qualität der Lebensmittel“ sagt Hansjörg Prast, Direktor der EOS, Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen. „Durch die Aktionen in den USA versuchen wir, den Bekanntheitsgrad unserer Produkte sowie die Beliebtheit unseres kleinen Landes auch in Übersee zu steigern. Das bisherige Feedback ist sehr positiv“.


Vom 20. bis 22. Januar war San Francisco der Austragungsort der „Winter Fancy Food Show“, Nordamerikas größter Fachmesse für Lebensmittel- und Getränke-Spezialitäten. Auf einem Gemeinschaftsstand präsentierten sich die Südtiroler Qualitätsprodukte dem amerikanischen Fachpublikum. Zeitgleich fanden in San Francisco und Los Angeles Verkostungsaktionen in renommierten Feinkostläden statt. Zurzeit haben die Südtiroler Qualitätsprodukte ihren großen Auftritt in Chicago, eine der Lebensmittel-Hochburgen Amerikas, wo neben Verkostungen auch Schulungen und Kundenabende organisiert werden. Am 27. April treten die Südtiroler Qualitätsprodukte zudem beim „Pastoral Artisan Producer Festival“ auf, wo zahlreiche Spezialitäten aus der ganzen Welt präsentiert und verkauft werden.

Als nächstes führt die Reise nach New York: Neben Verkostungen und Produktpräsentationen steht auch ein Auftritt auf der „Summer Fancy Food Show“ auf dem Programm, welche vom 30. Juni bis 02. Juli stattfindet. Im Herbst schließlich wird die Verkostungsreihe mit Promotionen und Produktpräsentation in jenen Märkten abgerundet, bei denen die besten Resultate erzielt wurden. „Insgesamt sind mehr als 200 Degustationstage in ausgewählten Supermarktketten und Feinkostläden wie Bristol Farms, Whole Foods, Marianos und Fairway Market geplant. Wir legen viel Wert auf die Produktpräsentation sowie die Aus- und Weiterbildung der Promoter und des Verkaufspersonals. Nur wer die Produkte gut kennt, kann sie überzeugend dem Kunden anbieten und dementsprechend gut und nachhaltig verkaufen“ so Hannes Tauber, Sales Promoter der EOS. Weitere Informationen finden Sie online unter: http://www.eos-export.org/verkaufsfoerderung.

Foto Quelle: EOS/Handelskammer Bozen