Südtiroler Wein auf Hotel 2009



weinglser__eos-frieder_blickle

Südtiroler Wein – Partner des HGV auf der Hotel 2009

Der Südtiroler Wein ist ein fixer Bestandteil der „Internationalen Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe“ in Bozen. Die Hotel findet heuer vom 19. bis 22. Oktober in der Messe Bozen statt und empfängt auf ihrer 33. Ausgabe die Südtiroler Weinwirtschaft schon zum elften Mal am Stand des HGV – Hoteliers- und Gastwirteverbands.

Das Südtiroler Gastgewerbe und der heimische Wein sind eng miteinander verbunden und ergänzen sich gegenseitig. Fast die Hälfte der Südtiroler Weinproduktion wird im eigenen Land abgesetzt und trägt mit seiner hohen Qualität zum Gesamtbild des Genusslandes Südtirol bei.
In Zukunft soll nach dem Willen der Verantwortlichen die Bindung der edlen Tropfen mit seinem Heimatland noch weiter gestärkt werden. In diesem Zusammenhang ist die Partnerschaft der Südtiroler Weinwirtschaft mit dem HGV strategisch für beide Seiten besonders wichtig und bringt eine Vielzahl an Synergieeffekten.
Die Messebesucher/innen haben heuer die Gelegenheit, in die Vielfalt der Südtiroler Weinproduktion einzutauchen und eine große Anzahl Südtiroler Weine zu verkosten. Auf dem als Vinothek konzipierten Stand der Südtiroler Weinwirtschaft wird eine Auswahl von 21 Weinen und zwei Sekten zum Genießen und Vergleichen angeboten.

Die Degustationstheke bietet dabei einen Einblick in die vielfältige und sortenreiche Südtiroler Weinwelt. In Erwartung des Jahrgangs 2009 reicht das Angebot diesmal von den Südtiroler Paradesorten Weißburgunder, Sauvignon, Gewürztraminer sowie Vernatsch samt St. Magdalener, Blauburgunder und Lagrein über aufsteigende Sorten wie Kerner, Müller Thurgau, Merlot und Cabernet Sauvignon bis hin zu Cuvées und Sekt. Die Palette umfasst ein Fünfjahresspektrum von 2004 bis 2008.

Zu den edlen Tropfen werden den Gästen des Standes von Sternekoch Norbert Niederkofler und seinem Team feine Häppchen mit Südtiroler Qualitätsprodukten, wie Speck, Käse und Apfel, zubereitet. Dies gibt den Interessierten die Möglichkeit, nicht nur die Güte, sondern auch die Anpassungsfähigkeit der Weine auf die Probe zu stellen. Jene Besucher/innen, die das Ganze noch mit einem original Südtiroler Schnaps abrunden wollen, haben die Gelegenheit, aus je zwei Produkten von sechs Grappaproduzenten auszuwählen.

Weitere Informationen erteilt der Bereich Marketing Support der EOS, Ansprechpartnerin Irmgard Fiechter, Tel. 0471 945 774, E-Mail fiechter@eos.handelskammer.bz.it.

Foto: EOS/Frieder Blickle