Südtiroler Wein und Speck gemeinsam in Rom


sdtiroler_wein_und_speck__eos-frieder_blickle1Im Rahmen der traditionellen Veranstaltung „Aromi da collezione: vini e speck IGP Alto Adige” gastiert der Südtiroler Wein gemeinsam mit dem heimischen Speck derzeit bereits zum vierten Mal in Rom. Das Event, welches Degustationen und Vertiefungsseminare für das Fachpublikum und kostenlose Weinverkostungen für Weinliebhaber vorsieht, wurde von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen in Zusammenarbeit mit den Weinproduzenten und dem Consortium Südtiroler Speck organisiert.


Foto Südtiroler Wein und Speck: © EOS/Frieder Blickle

Die bisherigen Ausgaben der Veranstaltung „Aromi da collezione: vini e speck IGP Alto Adige” haben 10.000 Experten und Weinfreunde angezogen. Nach der Präsentation in Mailand 2007, sind die beiden Traditionsprodukte, die am stärksten mit Südtirol assoziiert werden, nun auf Erfolgskurs in Rom. Das Ziel des Events ist es, den Bekanntheitsgrad der beiden Südtiroler Qualitätsprodukte in der italienischen Hauptstadt zu steigern.

„Ein Fünftel der in Südtirol hergestellten Weinmenge wird in Italien verkauft, der italienische Markt ist somit nach dem heimischen der zweitwichtigste Absatzmarkt für die Südtiroler Weinwirtschaft. Auch in Rom sind unsere Weine sehr beliebt und bereits seit langem auf den Weinkarten der römischen Restaurants präsent“, informiert Alexandra Cembran von der EOS der Handelskammer Bozen.

wine_tasting1Der erste Höhepunkt der Veranstaltungsreihe war das gestrige Wine Tasting im eleganten Ambiente des Hotel Rome Cavalieri, an dem 1.000 Weinexperten, Hoteliers, Sommeliers und Fachjournalisten teilgenommen haben. 29 Südtiroler Weinproduzenten haben dem römischen Publikum ihre besten Weiß- und Rotweine präsentiert, die gemeinsam mit dem Südtiroler Speck g.g.A. verkostet werden konnten.

Gleichzeitig standen die aromatischen Südtiroler Weißweine, darunter vor allem der Weißburgunder, im Mittelpunkt eines Vertiefungsseminars, das gemeinsam mit der Associazione Italiana Sommelier Roma (AIS) für 150 angemeldete Teilnehmer organisiert wurde. Ein zweites Seminar war den vier lokalen Rotweinsorten Blauburgunder, Magdalener, Vernatsch und Lagrein gewidmet, welche zusammen mit dem Südtiroler Speck g.g.A. gereicht wurden.

„Die Kombination von Speck und Wein ist eine gute Gelegenheit, das römische Publikum zu gewinnen und von der Qualität unserer Produkte zu überzeugen“, ist Paul Zandanel, Leiter des Bereichs Marketing Support der EOS überzeugt.


Freitag, den 14. und Samstag, den 15. November folgen kostenlose Weinverkostungen für Weinliebhaber in den zehn bedeutendsten römischen Vinotheken, wobei 3.000 Gäste erwarten werden.

Für weitere Informationen: EOS der Handelskammer Bozen, Ansprechpartnerin Alexandra Cembran, Tel. 0471 945 773, E-Mail cembran@eos.handelskammer.bz.it.